Die schönsten Ostseebäder an der Ostseeküste

Ein Einblick in die Historie der Bäderarchitektur – die mondänen Ostseebäder

Ostseebäder: Urlaub an der Ostseeküste

Seebrücke im Ostseebad Ahlbeck auf der Insel Usedom

Bekannt und beliebt ist die Bäderarchitektur der deutschen Ostseeküste seit langem, doch ihre Historie reicht weiter in die Vergangenheit zurück als ihre heutige Beliebtheit. Eine Übersicht sowie weitere Informationen zu den mondänen Bauwerken verschafft eine Überblickskarte über die schönsten Seebäder an der Ostseeküste. Zum heutigen Vorzeigeobjekt der Ostseebad Architektur gehören die Kaiserbäder Usedoms, die mit mondänem Charme jährlich Millionen Besucher anziehen. Weiße Villen reihen sich entlang luxuriös gestalteter Promenaden wie Perlen an eine Kette. Die Geschichte der Ostseebäder reicht bis ins Jahr 1820 zurück als Swinemünde als erster Ort den Badebetrieb offiziell aufnahm. Nur kurze Zeit danach folgte der kleine Ort Neukrug in der Nähe von Heringsdorf der Swinemünder Entwicklung.
In den Jahren von 1851 bis 1897 schlossen sich zahlreiche Orte Usedoms den frühen Beispielen an. Das heute bekannte Ostseebad Zinnowitz und das Ostseebad Ahlbeck nahmen 1851 offiziell den Betrieb auf. 1887 erlangte mit Aufnahme des Badebetriebes das Ostseebad Karlshagen überregionalen Ruhm. Eine beispiellose Entwicklung erlebte das Ostseebad Heringsdorf, dessen Weichen 1872 mit der Gründung der Aktiengesellschaft Seebad Heringsdorf durch den Berliner Bankier Hugo Delbrück gelegt wurden. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts wurde Heringsdorf offiziell als internationales Luxusbad höchsten Rangs bezeichnet.

Ihre Ostsee Ferienwohnung bei den schönsten Ostseebädern




Es werden verfügbare Objekte gesucht.

Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Die Suche kann bis 60 Sekunden dauern.


Die Kurtaxe in den deutschen Ostseebädern
Die Kurtaxe in den deutschen Ostseebädern

Zunehmend gewinnen die Ostseebäder an Popularität bei den Urlaubern. Aufgrund steigender Preise für Fernreisen und Flugtickets haben die deutschen ...  weiter lesen

Übersicht der Ostseebäder
Übersicht der Ostseebäder

Ostseebad Kühlungsborn – das größte Seebad entdecken Mit einer lang gestreckten Symbiose aus drei Dörfern präsentiert sich Kühlungsborn als ...  weiter lesen

Unter der DDR-Regierung verloren viele Ostseebäder ihren eindrucksvollen Glanz. Mit hohen staatlichen Subventionen und zahlreichen Privatinvestoren konnte die mondäne Bäderarchitektur nach der Wiedervereinigung erneut zum Leben erweckt werden. Liebevoll begann man zunächst mit der Restaurierung der Bädervillen in den Kaiserbädern im Süden Usedoms. Schnell erlangten das Ostseebad Bansin und das Ostseebad Ahlbeck einen Charme, der durch den Glanz weißer Villen bis heute geprägt wird. Doch auch Zinnowitz und Karlshagen profitierten von den staatlichen Förderungen. Nachdem sich die Restaurierungen zunächst auf die Villen entlang der Promenade konzentrierten, weiteten sie sich Ende der 1990er Jahre auch auf andere Ortsteile aus.

    Newsletter



    Beratung

Ostsee24 | Büro Hamburg: Deichstraße 27 | 20459 Hamburg | Tel.: 040-53250450

© 2014 Ostsee24 0.1797