Zahlung per Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Schnacken oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo-Fr: 9-18 Uhr & Sa-So: 13-18 Uhr

Aktuelles zu Corona-Reisebestimmungen & Tipps für Ihren Sommer Ostseeurlaub 2021 in Mecklenburg-Vorpommern (samt der Inseln Rügen, Usedom und Poel) und Schleswig-Holstein (mit den Regionen Lübecker Bucht, der Schlei und Insel Fehmarn)

Inhaltsübersicht


Aktuelle Corona-Reisebestimmungen an der Ostsee

(Stand: 26.7.2021)

Uebersicht ueber die Corona-Reisebestimmungen an der Ostsee
Reisebestimmungen an der Ostsee – Stand 26.7.21 (Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein im Vergleich)

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern (mit Usedom und Rügen) trotz Corona

Seit 04.06. sind Reisen nach MV für alle wieder möglich.

Seit 11. Juni ist auch Tagestourismus aus anderen Bundesländern und private Reisen, z.B. zu Freunden, wieder erlaubt.

Die Corona-Reisebestimmungen der Inseln Usedom und Rügen sind die gleichen wie für gesamt Mecklenburg-Vorpommern: Es wird für die Anreise ein negatives Testergebnis benötigt, sofern die Reisenden nicht bereits vollständig geimpft oder genesen sind. In diesem Fall muss nur dieser Nachweis mitgeführt werden. Auch Kinder bis einschließlich 6 Jahre sind von der Testpflicht ausgenommen. (Quelle: www.mv-corona.de/faq-uebersicht)

Für Gäste sind keine Corona-Tests vor Ort mehr nötig. Das gilt für alle Unterkünfte. (Quelle: FAQ MV)

> Was ist aktuell in MV möglich?

Durch die Ankündigung der Öffnung sehen wir eine starke Nachfrage nach Unterkünften in Mecklenburg-Vorpommern und insbesondere auch auf den beliebten Inseln Usedom und Rügen und raten daher, sich schnell den Sommerurlaub zu sichern, bevor die beliebtesten Zeiträume ausgebucht sind.

Fragen zu Corona-Reisebestimmungen in MV

Seit dem 28.05.2021 ist die Beherbergung für Einwohner des Bundeslandes MV sowie vollständig Geimpfte und Genesene wieder erlaubt. Seit dem 04.06.2021 dürfen dann auch alle anderen Gäste wieder in MV übernachten. Bedingung für eine Anreise ist in beiden Fällen ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder ein Nachweis über eine Genesung oder ein tagesaktueller, negativer Corona-Test.
(Quelle: www.mv-corona.de/faq-uebersicht)

Voraussetzung für die Reise nach MV ist einer der folgenden Nachweise:
  • Nachweis über vollständige Impfung (d.h. letzte Impfung ist min. 14 Tage her)
  • Nachweis über Genesung (Genesung ist mind. 28 Tage aber max. 6 Monate her)
  • Nachweis über negatives Corona-Testergebnis (Schnell- oder Selbsttest, Test max. 24 Stunden her)
(Quelle: Corona-Verordnung MV)

Für Gäste sind keine Corona-Tests vor Ort mehr nötig. Das gilt für alle Unterkünfte. (Quelle: FAQ MV)

Nachweis über negatives Testergebnis bei Anreise, für alle Reisenden ab 7 Jahren, die nicht Genesen oder bereits vollständig geimpft sind:
  • PCR (Testdurchführung vor max. 48h)
  • Schnelltest (Testdurchführung vor max. 24h, ein durch geschultes Personal vorgenommener PoC-Antigentest)
  • Selbsttest (Testdurchführung vor max. 24h, unter Begleitung in einem dafür vorgesehenen Bereich)
Der Nachweis kann auch vom Arbeitgeber kommen, wenn dieser folgendes enthält:
  • Ort und Name des testveranlassenden Unternehmens, Betriebs oder der Einrichtung und der beauftragten Person
  • Datum und Uhrzeit des Abstrichs
  • Name und Anschrift des Getesteten
  • Testergebnis
  • Art und Name des Tests (durch BfArM zugelassen)
(Quelle: Corona-Verordnung MV)

Für Gäste sind keine Corona-Tests vor Ort mehr nötig. Das gilt für alle Unterkünfte. (Quelle: FAQ MV)

Ja, Mecklenburg-Vorpommern erlaubt Tagesausflüge für alle Bundesbürger seit dem 11.06.21. Für einen Tagesausflug wird kein negatives Testergebnis benötigt.
(Quelle: FAQ MV)

Seit dem 28.5.2021 dürfen Personen mit Nebenwohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern wieder einreisen.
(Quelle: Corona-Verordnung MV)

Die Einreise aus beruflichen Gründen ist erlaubt.

Frage nicht beantwortet? Mehr Informationen erhalten Sie bei der Corona-Hotline Mecklenburg-Vorpommerns: 0385 – 588 113 11



Urlaub in Schleswig-Holstein trotz Corona

Seit dem 17.5. sind Reisen in SH wieder erlaubt.

Für die Anreise in Schleswig-Holstein ist ein negatives Covid-Testergebnis nötig. Das Testergebnis darf nicht älter als 48 Stunden sein. Weitere Tests vor Ort während des Aufenthalts sind seit dem 26.7.2021 nicht mehr nötig.
(Quelle: Corona – Bekämpfungsverordnung Schleswig-Holstein)

> Was ist aktuell in SH möglich?

Wir sehen einen sehr hohen Andrang für die beliebten Regionen Lübecker Bucht, die Schlei, Heiligenhafen und die Insel Fehmarn. Wir empfehlen daher jetzt schnell eine Unterkunft für den Sommer zu sichern, bevor die schönsten ausgebucht sind.

Fragen zu Corona-Reisebestimmungen in SH

Ja, seit dem 17.05.21 sind Reisen und Übernachtungen in Schleswig-Holstein unter bestimmten Bedingungen wieder möglich.
Für die Anreise muss ein negatives Testergebnis vorgelegt werden, dessen Test maximal 48h her ist. Seit dem 26.7.2021 sind keine weiteren Tests mehr während des Aufenthalts nötig.
Die Kontaktbeschränkungen der Landesverordnung wurden zum 26.7. ebenfalls gelockert. Es sind nun private Zusammenkünfte von bis zu 25 Personen erlaubt. Hierbei werden Kinder bis einschließlich 14 Jahre, vollständig Geimpfte & Genesene nicht bei der Personenanzahl berücksichtigt.
(Quelle: Corona - Bekämpfungsverordnung Schleswig-Holstein)

Vor der Anreise muss ein PCR- oder Antigentest gemacht werden, dessen Ergebnis dann für max. 48h gültig ist. Seit dem 26.7.2021 sind keine weiteren Tests mehr während des Aufenthalts nötig.
(Quelle: Corona - Bekämpfungsverordnung Schleswig-Holstein)

Ja, es können aber je nach Infektionsgeschehen und Besucherzahlen Betretungsverbote von den zuständigen Behörden angeordnet werden. Bitte informieren Sie sich vor der Anreise bei der zuständigen Tourist-Information des Ortes.
(Quelle: Corona - Bekämpfungsverordnung Schleswig-Holstein)

Ja, Zweitwohnungen können genutzt werden.
Ja, berufliche Reisen in Schleswig-Holstein sind erlaubt.

Frage nicht beantwortet? Mehr Informationen erhalten Sie bei der Corona-Hotline Schleswig-Holsteins: 0431 – 797 000 01

Infos zu den Corona Reisebedingungen an der Nordsee finden Sie auf unserem Partnerportal Nordsee24.de.



Warum jetzt der Sommerurlaub gesichert werden sollte

Nach den langen Monaten des kompletten Reiseverbots innerhalb Deutschlands ist das Bedürfnis nach Urlaub bei Vielen sehr groß und wir sehen aktuell eine sehr starke Nachfrage nach Unterkünften an der schönen Ostsee. Besonders größere Unterkünfte für gemeinsam reisende Familien sind in diesem Jahr sehr gefragt und viele Unterkünfte sind bereits ausgebucht. Wer sich jetzt nicht schnell eine Unterkunft sichert, riskiert, kurzfristig keine Ferienwohnung mehr finden zu können.

Jetzt Unterkunft für den Sommer finden

Fischland-Darß-ZingstUnterkunft auf Fischland-Darß-Zingst findenstrand auf fischland-darss-zingst
Lübecker BuchtUnterkunft in der Lübecker Bucht findenStrand von Niendorf in der Luebecker Bucht
UsedomUnterkunft auf Usedom findenStrand von Ahlbeck auf Usedom
RügenUnterkunft auf Rügen findenJasmund Nationalpark
OstseeUnterkunft an der Ostsee findenBlick über die Dünen in Warnemünde

Noch unsicher? Wir können beruhigen:
Sollte eine Buchung aufgrund eines erneuten Beherbergungsverbots storniert werden müssen, kann kostenfrei storniert werden.* Die eigene Quarantäne oder Erkrankung, sowie die von Mitreisenden, kann durch die Corona-Zusatzversicherung der Hanse Merkur mit abgesichert werden. Genaueres zu den Stornobedingungen in verschiedenen Situationen finden Sie unten.



Stornobedingungen bei Lockdown, Reiseverbot oder Quarantäne

Bekomme ich bei einem erneuten Lockdown bzw. coronabedingtem Reiseverbot mein Geld erstattet?
Sollte es zu einem erneuten Beherbergungsverbot kommen und Gastgeber aufgrund dessen Gäste nicht beherbergen dürfen, so können Gastgeber ihre Vermietungsleistung nicht erbringen. In diesem Fall dürfen keine Stornierungsgebühren erhoben werden und Gäste haben Anspruch auf Erstattung der ggf. bereits geleisteten Zahlungen. *

Wie sind die Stornierungsbedingungen falls mein Wohnort als Risikogebiet eingestuft wird und ich nicht reisen kann?
Dies lässt sich nicht pauschal beantworten, denn hier kommt es auf den konkreten Fall und die Formulierung in den Landesverordnungen an.
Wenn Gastgeber Gäste aus Risikogebieten laut Verordnung des jeweiligen Bundeslandes, in das gereist werden soll, nicht beherbergen dürfen, liegt das vertragliche Risiko insoweit beim Gastgeber. In diesem Fall, ist es dem Gastgeber nicht erlaubt, die Reisekunden zu beherbergen. Folglich ist dem Gastgeber die Leistung nicht möglich und es können keine Stornierungsgebühren erhoben werden. Gäste haben Anspruch auf Rückerstattung ggf. bereits geleisteter Zahlungen.
Wenn Gäste aus Risikogebieten laut Verordnung nicht in das Zielbundesland einreisen dürfen, liegt aus rechtlicher Sicht um das vertragliche Risiko bei den Gästen, die die eigentlich erlaubte Vermietungsleistung nicht in Anspruch nehmen. In diesem Fall können Gastgeber Stornierungsgebühren erheben. Diese werden auf Basis des gesamten Mietpreises berechnet, wobei der Gastgeber sich ersparte Kosten (z.B. Reinigungs- und Wäschekosten) sowie Erträge aus anderweitigen Vermietungen der Ferienunterkunft anrechnen lassen muss. Eine Bearbeitungsgebühr darf der Gastgeber nicht berechnen.

Das gleiche gilt im Übrigen, sofern der Kunde am Heimatort einer Beschränkung unterliegt, die es ihm untersagt, einen gewissen Radius außerhalb seines Wohnorts zu touristischen Zwecken zu verlassen. *

Wie sind die Stornierungsbedingungen, wenn ich in Quarantäne muss oder selbst an Covid-19 erkranke?
Sollten Gäste nicht anreisen dürfen, weil sie sich in Quarantäne begeben müssen oder selbst an Covid-19 erkrankt sind, fällt dies in den vertraglichen Risikobereich des Kunden. In diesem Fall haben Gastgeber das Recht, Stornierungsgebühren zu erheben.
Diese werden auf Basis des gesamten Mietpreises berechnet, wobei der Gastgeber sich ersparte Kosten (z.B. Reinigungs- und Wäschekosten) sowie Erträge aus anderweitigen Vermietungen der Ferienunterkunft anrechnen lassen muss. Eine Bearbeitungsgebühr darf der Gastgeber nicht berechnen. *

Für diesen Fall können Sie sich z.B. mit der Corona-Zusatzversicherung der HanseMerkur absichern.


Sicher buchen: Corona-Zusatzversicherung



Da oft nicht alle Pandemiefälle von regulären Reiseversicherungen abgedeckt werden, bieten wir Ihnen mit dem Corona-Zusatz der HanseMerkur die Möglichkeit, sich auch gegen Stornierungsgebühren bei z.B. einer Quarantäneanordnung abzusichern. Dieser wird bei der Buchung einer Reiseversicherung einfach als Zusatz mit ausgewählt.



Häufige Fragen zu Corona an der Ostsee

In Schleswig-Holstein ist Urlaub seit dem 17.5.2021 unter bestimmten Voraussetzungen für Reisende aus ganz Deutschland wieder möglich. In Mecklenburg-Vorpommern sind Reisen innerhalb des Landes seit dem 28.5. und für Urlauber aus ganz Deutschland seit dem 4.6.2021 wieder möglich. Die aktuellen Bestimmungen finden Sie hier.

Die Angst vor einer Infektion oder eines erneuten Reiseverbots ist kein Grund für eine kostenfreie Stornierung. Hier gelten die regulären Stornierungsbedingungen des Gastgebers. Diese finden Sie in den AGB auf der Buchungsbestätigung, bzw. in Ihren Vertragsunterlagen.

Eine Impfung ist keine Voraussetzung für einen Ostseeurlaub, Sie kann lediglich von der Testpflicht befreien. Das gilt nur für alle vollständig Geimpften, d. h. 14 Tage nachdem die Impfung abgeschlossen wurde. Die genauen "Erleichterungen" für Geimpfte können von Bundesland zu Bundesland abweichen und es kann auch regionale Unterschiede geben.
Vollständig geimpft bedeutet, dass je nach verwendetem Impfstoff die letzte benötigte Dosis zum Aufbau des kompletten Impfschutzes bereits erhalten wurde und dieser Termin mindestens 14 Tage in der Vergangenheit liegt. Erst dann wird von einer vollständigen Impfung gesprochen.


Übersicht: Was erwartet mich vor Ort im Urlaub an der Ostsee

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Regelungen je Bundesland. Bitte scrollen Sie in der grauen Box nach unten, um zu der Tabelle mit den verschiedenen Freizeitmöglichkeiten zu gelangen.



Unterkunft in MV finden

Bitte scrollen Sie in der grauen Box nach unten, um zu der Tabelle mit den verschiedenen Freizeitmöglichkeiten zu gelangen.

Unterkunft in SH finden



* Haftungsausschluss
Wir haben diese Einschätzungen von einer auf das Reiserecht spezialisierten Anwaltskanzlei erhalten. Bitte beachten Sie, dass die zur Verfügung gestellten Informationen jedoch nicht verbindlich sind. Es wird keine Gewähr dafür übernommen, dass Gerichte im Streitfall den hier dargelegten Einschätzungen folgen. Eine Haftung für die auf dieser Seite veröffentlichten Inhalte ist daher ausgeschlossen.



Jetzt Corona-Infos & Angebote sichern!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie stets aktuelle Reisebestimmungen, Informationen zu Lockerungen in Bezug auf das Corona-Virus & schöne Angebote.

Ja, ich möchte regelmäßig Informationen & Angebote per E-Mail erhalten, die ich jederzeit per Klick in jeder E-Mail oder mit einer Nachricht an info@ostsee24.de wieder abbestellen kann, und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von Ostsee24.de.



Ostsee24 folgen & das ganze Jahr über Ostsee genießen








{{ watchlistItems.length }} Merkliste & Suchverlauf