Moin! Buchen bei den Fischköppen...
Zahlung per Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Schnacken oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo - Fr: 09 - 18 Uhr | So: 13 - 18 Uhr

Großer Strandputz in Boltenhagen mit Ostsee24

Banner Ocean Initiatives von den Surfrider Foundations

Für uns von Ostsee24 ist es eine Herzensangelegenheit, ein Zeichen gegen Umweltverschmutzung zu setzen. Daher reisen wir in diesem Jahr mit dem gesamten Team an die Küste und unterstützen den Strandputz am 25.03.2018 in Boltenhagen.

Warum das Ganze?

Stefan, der Organisator vor Ort, hat bereits im letzten Jahr 2 Strandreinigungen durchgeführt. Das fanden wir so toll, dass wir nun gemeinsame Sache in Boltenhagen machen wollen, um noch mehr Aufmerksamkeit zu erreichen.

Die Ostseeküste ist nicht verdreckt. Nein, sie ist sogar sehr, sehr sauber. Die meisten Urlauber achten auf ihre Umwelt. Aber trotzdem werden Zigarettenstummel im Strandsand verbuddelt oder aber der Kaffeebecher in den Dünen „vergessen“. Wir alle kennen das. Lasst uns daher gemeinsam ein Zeichen setzen.

Das war der Strandputz

Wann: 25.03.2018
Wo?: Boltenhagen an der StrandBar20

Was ist passiert?:

Knapp 60 Leute sind dem Aufruf gefolgt und haben fleißig geholfen, am Strand Müll zu suchen und ihn sauber zu halten. Die meisten kamen natürlich aus Boltenhagen, aber neben uns sind auch die Helfer der Surfrider Foundation und sogar einige private Helfer aus Hamburg an die Küste gereist. Vor Ort erwarteten uns die DLRG Ortsgruppe und Jugendfeuerwehr, einige Strandkorbvermieter und Familien.
Für Speis und Trank war gesorgt und sogar einige Urlauber schlossen sich kurzerhand dem Reinigungstrupp an.
Da auch ein Team vom NDR vor Ort war, gibt’s hier noch einen kurzen Bericht über das Ganze.

Die Ausbeute war zum Glück überschaubar, aber es hat uns doch überrascht, was und wie viel wir an einem doch eigentlich sauberen Strand gefunden haben. Zu den eingesammelten Objekten zählten einige Glasflaschen, viele Plastikschnipsel, unzählige Zigarettenstummel sowie eine Krücke und ein Gartenstuhl. Auch die Überbleibsel einiger Silvesterraketen waren noch in den Dünen verteilt.

Von unserem Ausflug nehmen wir auf jeden Fall ein geschärftes Auge und die großartige Idee mit, die wir sicherlich auch nochmal an einem anderen Strand umsetzen werden.
Ein herzliches Dankeschön an Stefan und Tina von der www.strandbar20.de, der Surfrider Foundation und selbstverständlich an alle, die mit uns den Müll vom Strand gepickt haben!

Was sind Beach Clean Ups?

Die Strandreinigungsaktionen, oder auch Beach Clean Ups genannt, finden weltweit an Stränden sowie an See- und Flussufern statt und werden von freiwilligen Helferinnen und Helfern organisiert und durchgeführt. Mittlerweile wurden seit 1996 mehr als 10.600 Reinigungsaktionen in 40 Ländern durchgeführt. Jährlich nehmen an diesen Aktionen ca. 40.000 Menschen teil.

Wer steckt hinter den Beach Clean Ups?

Hinter dieser Kampagne steckt die Surfrider Foundation – eine non-profit Organisation, die sich seit mehr als 30 Jahren für den Schutz der Flüsse, Seen, Ozeane, Meere und Küsten einsetzt.
Die europäischen Abteilungen organisieren sich seit 1990 über die Surfrider Foundation Europe mit Sitz in Frankreich (www.surfrider.eu), der deutsche Ableger wurde 2011 in Hamburg gegründet und steuert von hier aus die Kampagnen.
Mehr Informationen zu den Aktionen und den Kampagnen der Surfrider Foundation in Deutschland findet ihr unter www.surfriderfoundation.de.

Ihr wollt auch mal eine eigene Aktion veranstalten?

Über die Seite www.oceaninitiatives.org kann jeder an einer bestehenden Reinigungsaktion teilnehmen, oder selbst eine Reinigungsaktion veranstalten. Diese sogenannten „Ocean Initiatives“ sind ein Programm der Surfrider Foundation Europe und auch die Boltenhagener Aktion wurde hier eingetragen: https://www.oceaninitiatives.org/de/collecte/10878