Ferienwohnungen Falster

Falster – Inselurlaub an der dänischen Ostseeküste

Zwischen den dänischen Inseln Lolland und Mön, ganz im Süden der Inselwelten der dänischen Ostsee, liegt die Insel Falster. Auf einer Fläche von über 500 Quadratkilometern erstrecken sich die Landschaften des Eilands. Zu den größeren Ansiedlungen zählen Nyköbing Falster (etwa 16.000 Einwohner) sowie Stubbeköbing (etwa 2.000 Einwohner). Die schöne Region bietet eine faszinierende Mischung aus Insellandschaft und beschaulichen Ortschaften in Küstennähe.

Bekannt ist die Insel auch deshalb, weil hier der südlichste Punkt Skandinaviens liegt: An der Gedser Odde, wo es auch eine regelmäßige Fährverbindung nach Rostock gibt. Dort steht auch der Leuchtturm Gedser Fyr, dessen Bau bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts entstand. Wer eine Ferienwohnung auf Falster bezieht, sollte sich die wichtigsten Städte und Ortschaften der Insel sicher nicht entgehen lassen. Prominent zu nennen ist insbesondere Nyköbing Falster, die größte Ansiedlung der Insel, die bereits im 13. Jahrhundert existierte. Der alte Kern der Stadt ist von historischen Fachwerkhäusern durchsetzt, zu ihr gehört auch die gothische Klosterkirken aus dem 15. Jahrhundert. Ein Tourismusmagnet der Insel ist die Stadt auch deshalb, weil sich hier das Mittelalterzentrum (Middelaldercentret) befindet, das sich mit der spätmittelalterlichen Geschichte Dänemarks beschäftigt – und in den warmen Jahreszeiten zuweilen Ritterspiele gastieren lässt. Zudem steht hier der Wasserturm aus dem Jahr 1908, der mit seinen 43 Metern Höhe als erster Stahlbetonbau dieser Ausmaße in Dänemark gilt. Falster beheimatet außerdem die Stadt Stubbeköbing, die sich im Norden der Insel ausbreitet. Hier gibt es einen kleinen Hafen mit Fähre nach Bogö sowie ein überregional bekanntes Motorradmuseum.

Bei Urlaubern mit einem Ferienhaus auf Falster ist zudem Marielyst beliebt. Das liegt auch an dem etwa 10 Kilometer langen Sandstrand, der Marielyst bei gutem Wetter zu einem populären Badeort macht. Fewo auf Falster sind daher insbesonders in der Umgebung von Marielyst populär, auch weil der südlichste Punkt Dänemarks – die Gedser Odde – in etwa 20 Kilometern zu erreichen ist. Bei Marielyst liegt das Naturgebiet Bötö, das einen Einblick in die idyllische Küstennatur von Falster liefert. Daher gehören Spaziergänge, Wanderungen und Radtouren in der Umgebung von zu den typischen Unternehmungen von touristischen Besuchern. Auf Falster gibt es übrigens auch drei Hundewälder, die sich für einen Spaziergang mit dem Hund eignen.

Wer seine Ferienwohnung auf Falster gerne etwas südlicher als Marielyst buchen möchte, kann bei Gedesby einkehren. Die meernahe Ortschaft verfügt ebenfalls über einen eigenen Strandabschnitt. In der Umgebung der Ortschaft befindet sich die historische Gedesby Mölle, eine fotogene Windmühle, die zu den schönsten Bauwerken dieser Art auf Falster gehört. Zum Panorama von Falster zählen außerdem einige historische Kirchen sowie alte Herrenhäuser bei Fuglsang oder Aalholm, welche die Insel weiter architektonisch bereichern. Zu den interessantesten historischen Stätten zählen nicht zuletzt die prähistorischen Grabhügel von Halskov Vaenge. Durch die enge infrastrukturelle Verbindung nach Lolland kann sich ein Besuch der Nachbarinsel lohnen, wo der Knuthenborg Safaripark sowie die Monumente der Dodekalitten auf einen Reisebesuch warten.

1.038 tolle Ferienwohnungen auf Falster