Ferienwohnungen Hiddensee

Wilde Landschaften auf der Familien- und Kulturinsel

Die kleine Insel Hiddensee zieht sich im Westen von Rügen etwas südlich von Dranske auf rund 17 km Länge bis hinunter auf Höhe von Ummanz und Fischland-Darß-Zingst. Die Gemeinde gehört mit zu Rügen und wird von Schaprode auf Rügen oder Stralsund aus mit der Fähre erreicht. Von Schaprode aus kommt man so zu den drei Hauptorten der Insel fährt: Neuendorf, Vitte und Kloster. Jeder dieser Orte hat seinen eigenen Charme und dient als prima Ausgangspunkt, um die vielfältige Insel zu erkunden. So lässt sich ganz unkompliziert die perfekte Ferienwohnung Hiddensee finden, die den individuellen Bedürfnissen entspricht. Und eine Ferienwohnung auf Hiddensee ist die ultimative Entscheidung für Ruhe und Natur im Urlaub, denn hier fahren keine Autos. Hier findet man alles – von im Wind geformten Dünen und kilometerlangen Sandstränden bis zu ausgedehnten Heidelandschaften.

Die 3 Orte Neuendorf, Vitte und Kloster befinden sich auf der nördlichen Hälfte der Insel, die zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft gehört. Ein Großteil der Fläche wird für die heimische Tierwelt geschützt und darf nicht betreten werden. Daher eignet sich eine Unterkunft auf Hiddensee bestens für Naturliebhaber, die im Urlaub gern Spaziergänge unternehmen und die wilde Natur beobachten.

Auf Hiddensee wird sich zu Fuß, auf dem Rad oder mit der Kutsche fortbewegt, was wiederum sehr zur Entschleunigung beiträgt. Die autofreie Insel ist daher auch für naturverbundene Familien ein tolles Urlaubsziel. Von der Ferienwohnung auf Hiddensee aus können tolle Wanderungen entlang der weißen Sandstrände unternommen oder Wassersportangebote in Vitte genutzt werden.

Neuendorf ist nicht nur ein beschaulicher Fischerort, sondern auch der ideale Ort für alle, die sich für die maritime Welt interessieren. Das Fischereimuseum gibt einen Einblick in die lokale Fischereigeschichte, während die Angeltouren direkt an der Küste ein ganz besonderes Erlebnis bieten. Wer mehr von der Insel sehen möchte, kann eine Wanderung zum Leuchtturm Gellen im Süden unternehmen, wo auch der Nationalpark beginnt. Natürlich kann man sich auch einfach nur zurücklehnen und die Atmosphäre in einer Ferienwohnung Hiddensee genießen.

Vitte, das wirtschaftliche Zentrum der Insel, hat einiges an Kultur zu bieten. Das Nationalpark-Haus ist ein Muss für jeden Naturliebhaber und im Zeltkino Hiddensee laufen interessante Filme. Sehenswert sind auch das Hexenhaus, die Blaue Scheune oder das Sommerhaus Asta Nielsens nicht verpassen.

Kloster wiederum lockt mit seinem Heimatmuseum, das auf charmante Weise die Inselgeschichte präsentiert. Von hier aus kann man wunderbare Wanderungen oder Radtouren zu den Aussichtspunkten im Norden der Insel unternehmen, darunter auch der markante Leuchtturm Dornbusch. Kunstliebhaber werden die zahlreichen Galerien zu schätzen wissen, die lokale Kunst und Handwerk präsentieren.

Ein Highlight der Insel sind die ausgedehnten Dünenheiden, besonders zur Zeit der Heideblüte. Ein Spaziergang durch diese farbenfrohe Landschaft ist ein echtes Erlebnis und bietet die perfekte Kulisse für ein paar entspannte Tage in einer Ferienwohnung auf Hiddensee.

Fragen und Antworten rund um eine Ferienwohnung auf Hiddensee

Von Vitte aus können Ausflüge sowohl in den Süden als auch in den Norden unternommen werden. Nördlich von Kloster gibt es die schöne Steilküste zu entdecken, von Neuendorf zieht sich noch schier endlos der lange Sandstrand gen Süden.

Naturnahe Aktivitäten wie Vogelbeobachtungen, Wandern, Radfahren, Reiten oder auch Wassersport in Form von Windsurfen oder Segeln sind auf Hiddensee möglich.

Besonders in Vitte und Kloster gibt es zahlreiche Lokale, die besonders auf Fischgerichte und heimische Küche spezialisiert sind.

Auf Hiddensee gibt es in jedem Ort die Möglichkeit Lebensmittel zu besorgen und oft auch einige Bekleidungs- oder Souvenirläden.

Danach suchen andere Gäste

72 tolle Ferienwohnungen auf Hiddensee
Weitere Informationen zum Ostseeurlaub Hiddensee.