Moin! Buchen bei den Fischköppen...
Zahlung per Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Schnacken oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo - Fr: 09 - 18 Uhr | Sonntag: 13 - 18 Uhr

Hier kann nicht nur studiert werden – Greifswald hat für Architekturbegeisterte einiges zu bieten.

Die Stadt am Greifswalder Bodden lockt Besucher mit ihrem Kulturangeboten und dem Hanseflair. Die alte Hansestadt Greifswald ist eine der bekanntesten Städte Vorpommerns.

Greifswald ist als die Universitätsstadt Vorpommerns bekannt und wird noch heute von älteren Einheimischen Griepswoold genannt. Die markantesten Bauwerke der Stadt bilden die drei erhaltenen Backsteinkirchen, die die norddeutsche Baukunst bis heute Revue passieren lassen. Das Wahrzeichen der alten Hansestadt ist der Dom St. Nikolai, der bereits aus der Ferne zu erkennen ist. Er wurde um 1263 erbaut und liegt im westlichen Zentrum der Stadt. Die Dicke Marie, wie die St. Marien Kirche liebevoll von den Bewohnern genannt wird, ist die älteste der Greifswalder Stadtkirchen. Sie stammt aus dem Jahr 1260 und wurde in jüngster Vergangenheit mit Liebe zum Detail renoviert. Gäste der Stadt können sowohl in einer Ferienwohnung oder einem der zahlreichen Hotels direkt in der Hansestadt unterkommen oder ein Ferienhaus in der Umgebung mieten und von der aus die Stadt und die malerische Boddenküste entdecken.

Kiek mol an
  • Einwohner: ca. 58.000
  • Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
  • Landkreis: Vorpommern-Greifswald
  • Fläche: ca. 50,7 km²

Kultur in Greifswald

Populär ist Greifswald aufgrund des großen Angebots an kulturellen Veranstaltungen, das sich nicht nur auf das Zentrum der Hansestadt konzentriert. Die wichtigsten Kultureinrichtungen sind das Theater Vorpommern und das Pommersche Landesmuseum, das sich unter anderem der schwedischen Herrschaft in der Vergangenheit widmet. Eine besondere Aufmerksamkeit wird noch heute dem Künstler Casper David Friedrich zuteil, der Greifswald immer wieder in seinen Werken ehrte und der wiederum durch die Stadt im Casper-David-Friedrich-Museum geehrt wird.

Greifswald erleben

Der Museumshafen Greifswalds lädt zum Verweilen im alten Hafengelände ein. Von Hand und mit Liebe zum Detail werden im historischen Greifswalder Hafen alte Schiffe restauriert und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der Hafen befindet sich direkt am Ryck. Jedes Jahr werden in der alten Hansestadt zahlreiche Festlichkeiten veranstaltet. Das Highlight des Veranstaltungssommers bildet das Kulturfestival „Nordischer Klang“. Außerhalb der nordischen Länder ist es das größte Festival, das sich der Kultur dieser Region widmet.


In der Nähe von Greifswald

Stralsund

Die Hansestadt Stralsund im Norden Mecklenburg-Vorpommerns bezaubert ihre Besucher mit der historischen Altstadt und dem Blick auf Rügen vom Hafen aus. Stralsund ist am Strelasund gelegen…

Wolgast

Als Tor zur Sonneninsel Usedom hat sich Wolgast als Stadt mit historischem Charme einen Namen machen können. Bereits aus der Ferne ist die Wolgaster Werft…

Insel Rügen

Rügen ist die größte Insel Deutschlands und ist mit über 6 Millionen Übernachtungen jährlich auch die beliebteste Ferieninsel der Bundesrepublik. Dabei ist auf der Insel, die zu den sonnenreichsten Regionen des Landes zählt, für jeden etwas dabei…

Insel Usedom

Wer eine Ferienunterkunft auf Usedom bucht, entscheidet sich mit der zweitgrößten deutschen Insel hinter Rügen für eine wettertechnisch attraktive Region mit fast 2.000 Sonnenstunden pro Jahr in der südlichen Ostsee…