Moin, darum sind wir die Richtigen

Fragen oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888
Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
So: 13 - 18 Uhr

Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf Rügen finden


Die Verfügbarkeit dieser Unterkunft wird für das gewählte Datum überprüft. Dies dauert nur wenige Sekunden.

Laut Trusted-Shops ist Ostsee24.de mit einem klaren 'Sehr Gut' der kundenfreundlichste Unterkunftsvermittler für die Ostsee.

Ostsee24 bewertungen




Insel Rügen – Urlaub auf Deutschlands größter Insel

Insel Rügen Kreideküste

Karte von Rügen

Themenübersicht
> Beliebteste Strände und Seebäder
> Beliebte Inseln
> Freizeit & Parks
> Sehenswertes auf Rügen
> Anreise
> Geschichtliches
> Was ist los auf Rügen?
> Und sonst so?
> Orte auf Rügen


Rügen ist die größte Insel Deutschlands und zählt mit über 6 Millionen Übernachtungen jährlich mit Abstand zu der beliebtesten Ferieninsel der Bundesrepublik. Dabei ist auf der Insel, die zu den sonnenreichsten Regionen des Landes zählt, für jeden etwas dabei: Ob man nun eher Urlaub am Strand im belebten Ferienort machen möchte oder sich in weniger besuchten Orten Nahe der abwechslungsreichen Natur wohl fühlt. Im Folgenden findet sich eine Übersicht der beliebtesten Orte, um seinen Urlaub auf der Insel Rügen zu verbringen.

Kiek mol an

  • Einwohner: rund 70.000
  • Bundesland: Mecklenburg Vorpommern
  • Landkreis: Vorpommern-Rügen
  • Fläche von 926 km²

Beliebteste Strände und Seebäder

Ostseebad Binz

Das Ostseebad Binz liegt an der Ostküste Rügens zwischen Prorer Wiek und dem Schmachter See und ist das größte Seebad der Insel. In dem wunderschönen Badeort mit seiner historischen Bäderarchitektur lässt es sich herrlich Urlaub machen. Das liegt vor allem daran, dass für jeden etwas dabei ist. So bietet der Strand tolle Bedingungen für den Badeurlaub genauso wie für Wassersport. Familien fühlen sich an dem feinen, weißen Strand genauso wohl wie Alleinreisende und auch für die Vierbeiner ist mit einem eigenen Strandabschnitt für Hunde gesorgt. Besonders schön ist der Blick von der Seebrücke auf das Panorama der Stadt.

Weitere Informationen zum Seebad Binz und seinem Strand gibt es hier:

„Strand
Seebad Binz

In Binz ist für alle Wünsche und Ansprüche gesorgt. Ob gutes Essen, Aktivitäten, Familienausflüge oder einfach Wellness und Entspannung, der Urlaubsort bietet .. >>> weiterlesen

„Strand
Strand Binz

Großes, sehr belebtes Seebad mit großer Kurverwaltung und Kurpark. Sehr schöner Ort mit Allee an der Hauptverkehrsstraße und vielen kleinen Cafés und Restaurants. Der Blick auf die Seebrücke
.. >>> weiterlesen

Ostseebad Sellin

Das Seebad Sellin ist durch seine einzigartige Seebrücke und deren Zugang über die Brücke an der Steilküste einmalig. So führt die Hauptstraße, auf der es nicht an Geschäften, Cafés und Restaurants mangelt, direkt zum einzigen Hauptstrandaufgang. Von dort führt eine Treppe hinunter zur Seebrücke. Es gib jedoch auch einen Fahrstuhl. Die Selliner Seebrücke ist bekannt für ihren imposanten Aufbau und ziert viele Postkarten und Kalender. Am Ende der Seebrücke befindet sich zudem eine Tauchglocke in der man die Unterwasserwelt entdecken kann. Weiter südlich gibt es noch den weniger besuchten Naturstrand, an dem es sich jedoch auch wunderbar aushalten lässt.

Weitere Informationen zum Seebad Sellin und seinem Strand gibt es hier:

„Seebrücke
Seebad Sellin

Das wohl markanteste Wahrzeichen des Badeortes Sellin auf Rügen ist die Seebrücke, die mit fast 400 Metern die längste der Insel ist. Doch der Ort hat noch viele andere Sehenswürdigkeiten .. >>> weiterlesen

„Strand
Strand in Sellin

Großes, sehr belebtes Seebad mit großer Kurverwaltung und Kurpark. Sehr schöner Ort mit .. >>> weiterlesen

Ostseebad Baabe

Im Südosten Rügens liegt das Ostseebad Baabe, zwischen den Seebädern Sellin und Göhren. An dem gepflegten Strand fühlen sich Familien ähnlich wohl wie Urlauber mit Hund. Aber auch für Wassersportler bietet der Strand viele Möglichkeiten. Auf der Promenade finden zudem auf der Freilichtbühne regelmäßig Veranstaltungen statt.

Weitere Informationen zum Seebad Baabe und seinem Strand gibt es hier:

„Düne
Seebad Baabe

Bei schönem Wetter in der Sonne liegen und an nichts denken, zur Abkühlung in die erfrischende Ostsee springen oder sich bei einigen Strandspielen etwas Bewegung verschaffen. Für all das ist das Familienbad Baabe auf Rügen ideal .. >>> weiterlesen

„Strand
Strand in Baabe

In dem kleinen Ostseebad findet man einen schönen Sandstrand und eine gute Wasserqualität vor. Man kann sich einen Strandkorb mieten und in der Surfschule sogar .. >>> weiterlesen

Ostseebad Göhren

Die besondere Lage Göhrens an einem kleinen Kap, nämlich dem Nordperd, beschert dem Ort gleich zwei Strände. Der Nordstrand liegt direkt im Ort und hier warten Bädervillen, Hotels, Restaurants, Cafés, Strandkörbe, die Seebrücke und zahlreiche Aktivitäten auf den Besucher. Der Südstrand von Göhren ist deutlich ruhiger und hier kommen Liebhaber von Natürstränden auf ihre Kosten.
Auch das Naturschutzgebiet und die malerischen Fischerorte auf der Halbinsel Mönchsgut sind von hier gut erreichbar und laden dazu ein, Wanderausflüge zu machen.

Weitere Informationen zum Seebad Göhren und seinem Strand gibt es hier:

„Seebrücke
Seebad Göhren

Göhren befindet sich auf der Halbinsel Mönchgut im Südosten von Rügen. Nur wenige Kilometer nördlich sind die benachbarten Ostseebäder Baabe und Sellin zu finden.
Das Nordperd, Teil des Naturschutzgebiets Mönchgut, ist ein .. >>> weiterlesen

„Nordstrand
Nordstrand in Göhren

Der Nordstrand besteht aus feinem weißen Sand mit einem angrenzenden Waldstück. Das Wasser hat eine sehr gute Qualität und wurde bereits wiederholt mit der blauen Flagge ausgezeichnet .. >>> weiterlesen

„Südstrand
Südstrand in Göhren

Am langen Naturstrand kann man ideal wandern und Strandgut sammeln. Es gibt immer etwas zu entdecken. Das Meer ist hier sehr flach .. >>> weiterlesen

Die Schaabe

Schaabe

Die Schaabe ist ein Sandstreifen, der das Haff vom Meer abtrennt und auf Rügen die Halbinseln Wittow und Jasmund miteinander verbindet. Auf Rügen ist diese sogenannte Nehrung zwischen Breege-Juliusruh (Halbinsel Wittow) und Glowe (Halbinsel Jasmund) zu finden und gilt trotz ihrer Bekanntheit noch als kleiner Geheimtipp. Denn im Vergleich zur deutlich bekannteren Nehrung bei Prora, die von den Nationalsozialisten zum Bau des KDF-Komplexes genutzt worden ist, sucht man jegliche Bebauungen vergebens. Hier gibt es keine Ortschaften und Unterkünfte, es wartet Naturstrand pur. Der fast zwölf Kilometer Lange Strandabschnitt ist dabei zwischen 600 und 2000 Meter breit, ist allein deshalb schon nicht so überlaufen und ist wunderschön gesäumt von Kiefernwald.. Und das obwohl der Strand weißen und feinen Sand aufweist, der zu einem ausgiebigen Strandausflug gerade zu einlädt. Und auch FKK-Liebhaber werden hier durch den kilometerlangen Abschnitt nicht enttäuscht. Abgerundet wird der Strandtag dann durch einen Happen Essen in Richtung Juliusruh oder Glowe.

Weitere Informationen zu Glowe und zur Schaabe gibt es hier:

„Strand
Glowe

Westlich von Sassnitz gelegen befindet sich die Gemeinde Glowe. Einst war es ein einfaches Fischerdorf und heute ist es einer der größten Badeorte im Norden der .. >>> weiterlesen

„Strand
Strand von Schaabe

Einmaliger Strand mit tollem Blick, sehr lang und daher kaum überlaufen. Der Nadelwald, welchen man auf dem Weg zum Strand durchläuft, ist fast schon ein magischer .. >>> weiterlesen

Beliebteste Inseln

Hiddensee

Die Insel Hiddensee befindet sich westlich von Rügen und ist von der Ferienwohnung auf Rügen und dem Festland mit der Fähre zu erreichen. Hiddensee ist bei Urlaubern wegen der schönen Natur und der Ruhe so beliebt, die dort auf sie wartet. Auf der Insel sind keine Privatfahrzeuge erlaubt. Nur Polizei, Krankenwagen und Müllabfuhr dürfen motorisiert über die Insel fahren. Für alle anderen geht es mit dem Rad oder einer der vielen Pferdekutschen über dat „söte Länneken“, wie es auch genannt wird.
Die wenigen Unterkünfte auf der Insel sind sehr begehrt, aber die meisten Besucher kommen für einen Tagesausflug auf die Insel. Sie freuen sich auf den langen Naturstrand, die Heidelandschaft, den bekannten Leuchturm am Dornbusch im Norden der Insel oder aber eine der Galerien der ehemaligen Künstlerkolonie.

Weitere Informationen zur Insel Hiddensee und ihren Stränden gibt es hier:

„Dünen
Insel Hiddensee

Die Insel Hiddensee zeichnet sich nicht nur durch die auffällig lange Form, sondern auch ihre Naturbelassenheit aus. Hier verbringt man einen erholsamen Urlaub fernab .. >>> weiterlesen

„Strand
Strand in Neuendorf

Sehr ruhiger, schmaler Naturstrand mit feinem, weißen Sand, jedoch vielem Seetang im Wasser. Zu erreichen ist der Strand über den geschützten Dünenbereich.
Hier kann man .. >>> weiterlesen

„Strand
Strand in Vitte

Der Strand in Vitte ist etwas breiter, als die anderen Strände auf Hiddensee und hat mehr Angebot, vor allem für Wassersportler dank der Surfschule. Er ist sehr weiß und .. >>> weiterlesen

Ummanz

Die rund 20 Quadratkilometer große Insel Ummanz ist der Insel Rügen westlich vorgelagert. Die Insel ist vor allem bei Surfern beliebt und es gibt mittlerweile auch ein Surfcamp auf der kleinen Insel. Verbunden ist die Insel mit einer Brücke. Tagesausflüge an die Wiesen-Waterkant sind daher kein Problem. Wer jedoch einen Sandstrand erwartet, der ist in Ummanz an der falschen Stelle. Hier wartet die artenreiche Vorpommersche Boddenlandschaft mit flachen Grasstränden am Bodden, in der sich auch gern Zugvögel wie Kraniche zur Rast niederlassen.

Weitere Informationen zum Strandabschnitt auf der Insel Ummanz gibt es hier:

„Strand
Strand auf Ummanz

In Ummanz gibt es weniger einen klassischen Strand, als das dieser viel mehr aus einer Wiese am Wasser besteht. Hinter dem Strand befindet sich .. >>> weiterlesen

Vilm

Vor der Südküste der Insel Rügen befindet sich die unbewohnte Insel Vilm. Die Insel ist Teil des Naturschutzgebietes Insel Vilm. Sie liegt im Rügischen Bodden und begeistert durch ihre große Artenvielfalt. Sie steht seit langem unter Naturschutz und gehört zum Biosphärenreservat Südost-Rügen. Noch dazu ist sie Vogelschutzgebiet. Dadurch ist sie durch äußere Einflüsse weitestgehend geschützt. Lediglich ein paar Naturschutzeinrichtungen haben vereinzelt Häuser auf der Insel. Ferienwohnungen findet man auf dieser zu Rügen gehörenden Insel nicht.
Es finden in der Regel zweimal täglich geführte Wanderungen von max. 30 Personen über die Insel statt, um diesen einzigartigen Lebensraum weiter zu schützen.

Freizeit & Parks auf Rügen

Ozeaneum Stralsund

Das Ozeaneum ist einen Abstecher auf das Festland in die Hansestadt Stralsund alle mal wert. Das im Jahr 2008 gebaute Museum hat sich dem Schwerpunkt Meer verschrieben und gehört der Stiftung ‚Deutsches Meeresmuseum’ an.
Hier erwarten den Besucher fünf Dauerausstellungen wie zum Beispiel „Ostsee – Das Meer in unserer Mitte“ oder „Riesen der Meere“. In diesen Ausstellungen können zum Beispiel riesige Meerwasseraquarien und deren Bewohner bestaunt werden. Auch Kinder kommen nicht zu kurz und können im Bereich „Meer für Kinder“ viele Spiel- und Erlebnisstationen durchlaufen und auf Entckertour gehen.
Ein weiteres Highlight ist das Pingiunbecken auf dem Dach des Ozeaneums, wo sie es sich bei dem fantastischen Blick über Stralsund gut gehen lassen.
Im Jahr 2010 wurde das Naturkundemuseum sogar als ‚Europäisches Museum des Jahres’ ausgezeichnet.

www.meeresmuseum.de

Inselrodelbahn & Rutschenturm

Am äußersten Rand von Bergen befindet sich die Inselrodelbahn. Hier können sich mutige auf die 700 Meter lange Rodelbahn auf Schienen freuen. Nach erfolgreicher Abfahrt kann entweder sofort die nächste Fahrt angegangen werden oder aber man gönnt sich eine kurze Auszeit im Imbiss. Eine öffentliche Toilette sowie kostenlose Parkplätze gehören zur Anlage dazu.
Direkt nebenan befindet sich der Rutschenturm mit drei unterschiedlichen Rutschen, die bis zu 23 Meter hoch sind. Insbesondere von der obersten Plattform lohnt sich der Blick über die weiten Landschaften.

www.inselrodelbahn-bergen.de
www.rutschenturm-ruegen.de

Kletterwald Rügen

Kaum einen Steinwurf von der Inselrodelbahn entfernt, befindet sich ein Kletterpark. Dort kann man sich auf 16.000 Quadratmetern austoben. Dabei gibt es fünf Parcours mit jeweils unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen und insgesamt 80 verschiedenen Kletterelementen. Und auch an die kleinsten ist gedacht. So gibt es einen Kletterkurs extra für Kinder.

www.kletterwald-ruegen.eu

Hansedom Stralsund

Nicht nur bei schlechtem Wetter lohnt es sich die Ferienwohnung zu verlassen und einen lohnenswerten Tag im Hansedom in Stralsund vor den Toren Rügens zu verbringen. Dabei ist in dem Badeparadies für jede Vorliebe etwas dabei. Rutschen, Kinderparadies, Wellenbecken, Strömungskanal mit Wasserfall, ein Sportschwimmbecken mit Sprungturm und Whirlpools laden zu jeder Menge Badespaß ein. Außerdem bietet der Hansedom auch eine Solarienterrasse, Strandkörbe zum Entspannen, einen Abenteuerspielplatz, eine Sonnenliegewiese und Plätze für Volleyball und weitere Sportarten an der frischen Luft.
Wer mehr Erholung sucht kann sich im Gesundheitszentrum zum Beispiel massieren lassen oder es sich in der, im orientalischen Stile erschaffenen, Saunawelt gut gehen lassen.
Wer es etwas sportlicher angehen möchte, der ist im Sportzentrum des Hansedoms genau richtig. Hier bietet sich eine Vielzahl an Fitness-Angeboten und Kursen. Dazu gibt es die Möglichkeit auf Tennis, Squash und Badminton und obendrein gibt es sogar eine Kletterwand.
Nach soviel Aktivitäten ist natürlich auch für das leibliche Wohl mit mehreren Restaurants gesorgt. Wer möchte, kann sogar im benachbarten Hotel Wyndham Stralsund speisen.

www.hansedom.de

Rügenpark

Die Miniaturanlage in Gingst ist genau das Richtige für Gäste, die gerne in die Ferne schweifen, das jedoch lieber gemütlich im Urlaub auf Deutschlands Urlaubsinsel schlecht hin machen. Dabei können in der Anlage 100 maßstabsgetreue Bauwerke dieser Welt im Format 1:25 bestaunt werden. Darunter zum Beispiel die Chinesische Mauer oder das Opernhaus von Sydney.
Dazu gibt es einen groß angelegten Spielplatz und einen kleinen Streichelzoo. Hinzu kommen noch siebzehn Fahrattraktionen, sodass einem garantiert nicht langweilig wird. Zwischendurch oder am Ende eines spannenden Tages kann man im SB-Restaurant etwas Kraft tanken.

www.ruegenpark.de

Zoo Stralsund

Der Stralsunder Tierpark befindet sich am Stadtwald von Stralsund auf dem Festland und bietet auf 16 Hektar nicht nur heimischen Tierarten Platz zum leben. Insgesamt beherbergt er in etwa 900 Tiere in 150 Arten. Seit 2005 wurde der Park sogar als ‚Zoologischer Garten’ anerkannt. Besonders die Haltung weißer Esel ist ein Höhepunkt, da es diese in Deutschland nur sehr selten gibt. Angestrebtes Ziel ist es, alte und vom Aussterben bedrohte Tierarten, wie das rauwollige pommersche Landschaf oder die ostpreußische Skudde, zu erhalten.
Wer genügend Tiere bestaunt hat, der kann sich noch auf der großen Festwiese austoben, wo es auch einen Abenteuerspielplatz gibt. Für den kleinen Hunger gibt es ein Bistro, um neue Energie zu tanken.

www.zoo.stralsund.de

Schmetterlingspark Sassnitz

Der Schmetterlingspark ist immer wieder ein tolles Erlebnis für Jung und Alt. So lassen sich hier in etwa 140 unterschiedliche Schmetterlingsarten bestaunen. Dabei ist vom bunten Passionsfalter bis hin zum blauen Himmelsfalter alles vertreten. Ganz besonders macht diesen Park, dass die Schmetterlinge keine Scheu vor ihren Besuchern haben. So kann es schon mal vorkommen, dass sich ein wunderschöner Falter direkt auf der Schulter niederlässt. Dazu lädt ein kleines Café zum Verweilen und Beobachten ein.

www.schmetterlingspark-sassnitz.de

Erbeer- und Erlebnishof

Jedes Jahr lockt der Karlshof in Zirkow etliche Besucher an. Das liegt mittlerweile nicht mehr nur an den Erbeeren, die man hier selbst pflücken kann, sondern auch an dem immer mehr zum Erlebnishof ausgebauten Gelände. Man erreicht den Hof von der Ferienwohnung oder dem Ferienhaus auf Rügen sogar per Bus, da es eine eigene Bushaltestelle gibt. So können sich die Kleinen bei allerhand Spaßigem so richtig schön austoben. So gibt es zum Beispiel eine Rutsche, die man mit einem großen Gummireifen runter rutschen kann, eine Schatzhöhle, eine Erdbeer-Seilbahn, einen Indoor-Kletterwald und vieles mehr. Auch für die Erwachsenen ist gesorgt. So gibt es beispielweise einen großen Bauernmarkt auf dem gestöbert werden kann. Und auch an Speis und Trank mangelt es nicht auf dem tollen Erlebnishof.

www.karls.de/zirkow

Dünengolf Göhren

Wer noch nichts von Dünengolf gehört hat, kann auf Rügen diese Mischung aus regulärem Golf und Minigolf ausprobieren. Bei dem Spiel darf zum Beispiel das ‚Grün’ betreten werden, aber gibt es auch Hindernisse wie beim Minigolf. Auf den zwei direkt nebeneinander liegenden Bahnen darf man sich fröhlich im Einlochen üben. Besonders beeindruckend ist die Anlage ‚Rügen’. Hier wurden mit viel Liebe zum Detail Wahrzeichen der Insel nachgebaut, sodass man den Ball zum Beispiel an der Selliner Seebrücke oder dem berühmten Kreidefelsen entlang spielt. Toll ist auch der neueste Streich der Betreiber: ein Fußball-Billiard, bei dem man mit seinem Fuß anstatt des Queues Fußbälle in den Löchern versenken muss.

www.abenteuergolfnord.de

Biosphärenreservat Südost-Rügen

Das Biosphärenreservat im Südosten von Rügen liegt auf der Halbinsel Jasmund. Den Naturliebhaber erwartet hier eine einzigartige Landschaft, die für ihren Artenreichtum bekannt ist und gepflegt wird. Zum Beispiel dient das Reservat vielen Zugvögeln als Rast- und Brutrevier. Aber auch unterschiedlichste Bienen haben hier ihr Zuhause, genauso wie die Ostseeheringe hier ihr Laichgebiet haben. Es gibt mehrere Kernzonen, die vor menschlichen Einflüssen weitestgehend geschützt werden. Von Mai bis Oktober finden jedoch eine Vielzahl geführter und lohnenswerter Wanderungen durch diese einmalige Landschaft statt.

www.biosphaerenreservat-suedostruegen.de

Dinosaurierland Rügen

Wer noch kein Dino-Fan ist, wird es nach einem Ausflug im Dinosaurierland sicherlich sein. Hier gibt es 120 Nachbildungen in Originalgröße zu bestaunen. Diese können sich sogar teilweise bewegen und an Dino-Geräuschen mangelt es auch nicht. So entsteht auf dem 1,5 Kilometer langen Erlebnispfad mit ein wenig Phantasie schnell der Eindruck, in vergangen Epochen zu spazieren. Wem das noch nicht genug ist, kann noch das Steinzeitdorf entdecken, auf dem Spielplatz toben oder ein Dino-Skelett ausgraben. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt.

www.dinosaurierland-ruegen.de

Pirateninsel Rügen

Ein ganz besonderes Erlebnis, insbesondere für Kinder, ist die Pirateninsel Rügen. Der 2000 Quadratmeter große Indoor-Spielplatz lässt keinen Wunsch offen. So gibt es einen Kletterberg, diverse Trampoline, eine Kletterwand, einen Kleinkindbereich, einen Fahrzeugkurs und einen riesigen Wabbelberg. Dazu gibt es für die jungen Talente ein Mehrzweck-Fußballfeld. Und wem von all dem Toben der Magen knurrt, der wird im Restaurant fündig und auch Kindergeburtstage können in der Anlage gefeiert werden.

www.pirateninsel-ruegen.de

Nationalpark Jasmund

Im Nordosten der Insel Rügen auf der Halbinsel Jasmund befindet sich der Nationalpark rund um das Waldgebiet Stubnitz und die Kreideküste.
Das Schutzgebiet ist durchzogen von etlichen Rad- und Wanderwegen, auf denen Besucher die einmalige Landschaft und besonders die Kreidefelsen entdecken können.
Gegründet wurde der Nationalpark in den letzten Zügen der ehemaligen DDR. Eines der Höhepunkte des Parks sind natürlich die Kreidefelsen, die sich an der Küstenlinie entlang ziehen. Diese sind mittlerweile starken Erosionen ausgesetzt, so dass immer wieder Sträucher und Bäume samt Felssteinen ins Meer stürzen. Auch Fossilien brechen nach und nach aus den Felsen, sehr zur Freude von Sammlern.

www.nationalpark-jasmund.de

Kreidefelsen auf Rügen

Königsstuhl

Die Kreidefelsformation befindet sich im Nationalpark Jasmund und ist das Wahrzeichen der Insel. Anlaufstelle für den Fels ist das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl, das gleichzeitig das Besucherzentrum des Nationalparks Jasmund ist. Seit der Eröffnung 2004 dient das Zentrum den Besuchern als Informationsstelle, die über die Besonderheiten der umgebenden Natur aufklärt.
Woher der Königsstuhl, der über 412 Stufen vom Strand aus zu erklimmen ist, seinen Namen hat, kann nur vermutet werden. Manche glauben der schwedische König soll im Jahr 1715 dort ein Seeduell mit den Dänen auf einem Stuhl sitzend geleitet haben.

www.koenigsstuhl.com

> Nach oben

Sehenswertes auf Rügen

Kap Arkona

Im Norden der Insel Rügen, auf der Halbinsel Wittow, befindet sich die 43 Meter hohe Steilküste mit den beiden bekannten Leuchttürmen. Die Küste ist nicht nur von Land, sondern auch von der Seeseite ein wahrer Hingucker. Deshalb verwundert es auch nicht, dass circa 800.000 Besucher jährlich diesen Ort aufsuchen.
Oft wird das Kap als nördlichster Punkt der Insel Rügen bezeichnet, jedoch stimmt dies nicht ganz. Dieser Punkt liegt nämlich ein Stück weiter nord-westlich, beim ‚Siebenschneiderstein’, einem 165 Tonnen schweren Findling.
Neben dem imposanten Blick Richtung Ferne bietet es sich an, die beiden Leuchttürme, den Peilturm, den slawischen Burgwall oder die alten Militärbunker zu besichtigen. Ganz zu schweigen von dem kleinen Fischerdorf Vitt.
Kap Arkona ist für den Autoverkehr gesperrt, man kann aber ohne weiteres den 6 Kilometer langen Rundgang über Putgarten starten. Alternativen sind das Fahrrad, die Arkona-Bahn oder eine Kutsche.

www.kap-arkona.de

Seebrücke Binz

Die Seebrücke in Binz ist mit ihren 370 Metern die zweitlängste Seebrücke der Insel Rügen. Erstmals wurde sie im Jahr 1902 erbaut und war damals sogar 560 Meter lang. So mussten ankommende Gäste nicht erst auf kleinere Boote umsteigen um an das Ufer zu gelangen, sondern konnten direkt von den großen Pötten an Land gehen. Nur zwei Jahre nach Eröffnung fiel die erste Seebrücke Rügens jedoch einem Sturmhochwasser zum Opfer. Beim Neubau nur ein paar Jahre später gab es einen Unfall beim Anlegen eines Dampfers, der mehrere Menschen das Leben kostete. Als Konsequenz daraus wurde die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft gegründet.
Die heutige Brücke wurde schließlich erst im Jahre 2004 eröffnet und dient heute vornehmlich als Touristenattraktion, von der man einen wunderbaren Ausblick auf den Strand und die Promenade hat. Von hier aus legen heute auch Ausflugsschiffe zu Ausfahrten in andere Seebäder ab.

Seebrücke in Binz

Jagdschloß Granitz

Das in der Nähe von Binz befindliche Jagdschloß wurde in den Jahren zwischen 1837 bis 1846 auf dem 107 Metern ü. NN gelegenen Tempelberg erbaut. Es besitzt vier runde Ecktürme und ein im Nachhinein erbauten, 38 Meter hohen Mittelturm von dem aus man bei gutem Wetter bis nach Usedom blicken kann. Das Schloß ist umgeben von einem rund 1000 Hektar großen Waldgebiet, das zum Biosphärenreservat Südost-Rügen gehört. Heute befinden sich ein Museum sowie weitere Ausstellungsräume in dem Jagdschloß. Mittlerweile wird das Schloß jährlich von knapp 150.000 Besuchern besichtigt. Damit ist es eines der meistbesuchten Schlösser in Mecklenbug-Vorpommern.

www.jagdschloss-granitz.de

Leuchtturm Dornbusch

Der Leuchtturm im Norden der Insel Hiddensee ist ein absolut lohnenswertes Ausflugsziel. Das auf dem 72,5 Meter hohen Schluckswiek im Dornbusch befindliche Leuchtfeuer kann über insgesamt 102 Stufen bestiegen werden. Allerdings empfiehlt es sich, den im Jahr 1888 erbauten Leuchtturm bei sonnigen Wetter zu besichtigen, da man so den schönsten Blick über die wunderschöne Natur genießen kann.

Der Rasende Roland

Die dampflokbetriebene Schmalspurbahn ist eine der wenigen ihrer Art, die noch auf deutschen Schienen unterwegs ist. Etwas Vergleichbares an der Ostseeküste gibt es wohl nur zwischen Bad Doberan und Kühlungsborn mit der Bäderbahn Molli.
Mit der Kleinbahn gelangt man von Lauterbach bei Putbus bis Göhren und sie macht unter anderem Halt in den beliebten Seebädern Baabe, Sellin und natürlich Binz. Auch das Jagdschloß in Granitz wird angefahren.
In den Sommermonaten wird der reguläre Fahrplan auf Grund des großen Andrangs verdichtet, sodass die Bahn im Stundentakt zwischen Putbus und Göhren verkehrt.
So ist der Rasende Roland nicht nur eine tolle Möglichkeit einmal das Auto stehen zu lassen und die Insel aus einem anderen Blickwinkel zu erleben, man kann sich zugleich auf eine kleine Zeitreise begeben.

www.ruegensche-baederbahn.de

Anreise nach Rügen

Anreise mit der Bahn

Mit der Bahn nach Rügen zu gelangen ist ein leichtes. Fast aus jeder Region in Deutschland gibt es Zugverbindungen in Richtung Stralsund/Rügen. Die Direktverbindungen mit dem ICE fahren bis Bergen bzw. Binz. Auf dieser Linie besteht bereits aus Karlsruhe, via Frankfurt (a.M.) und Hannover, Anschluss. Sollte die Verbindung nur bis Stralsund auf dem Festland führen, ist das umsteigen auf einen Regionalzug auf dem überschaubaren Bahnhof von Stralsund auch kein Problem.
Tipp: Wer rechtzeitig bucht, hat die Möglichkeit die Sparangebote der Bahn zu nutzen. Dazu sind Tickets wie z. B. das Ostsee-Ticket manchmal auch lohnenswert.
Fahrtzeit von Hamburg: 4 Stunden
Fahrtzeit von Berlin: 3 Stunden

Anreise mit dem Auto

Mit dem Auto aus Richtung Westen fährt man am besten via Hamburg auf der A1 bis zum Kreuz Lübeck und von dort aus weiter auf der A20. Die Abfahrt Stralsund führt dann über die B96 und die Rügenbrücke bis in den Norden der Insel nach Sassnitz.
Aus Richtung Süden bzw. Osten kommend gelangt man ebenfalls auf die A20, um von dieser in Richtung Stralsund abzufahren.
Tipp: Gerade in den beliebten Sommermonaten kann die Rügenfähre in Stahlbrode eine zeitsparende Alternative zum Weg über die Rügenbrücke und die B96 sein, um die Ferienwohnung zu erreichen.
Fahrzeit von Hamburg: 3 Stunden
Fahrzeit von Berlin: 3 Stunden

Anreise mit dem Bus

Mehrere Busunternehmen fahren aus weiten Teilen Deutschlands nach Rügen. Die meisten Busse steuern Bergen, Binz, Sellin, Baabe oder Göhren an. Auf der Insel selbst fahren als Ergänzung zum Erreichen der Ferienwohnung oder dem Ferienhaus auf Rügen lokale Linienbusse in fast alle Orte. Wir empfehlen es, vor der Buchung die
Busanbindung in den gewünschten Urlaubsort zu prüfen.
Tipp: Wer rechtzeitig die Tickets Richtung Ferienwohnung auf Rügen bucht, kann sparen.
Fahrtzeit von Hamburg: 8-10 Stunden
Fahrtzeit von Berlin: 8-10 Stunden

Anreise mit dem Flugzeug

Direkt nach Rügen gelangt man nur mit einem privaten Kleinflugzeug. Der Flughafen Güttin liegt relativ zentral.
Alternativ bietet sich ein Flug nach Rostock an. Von dort kann man entweder mit dem Shuttle zum Rostocker HBF fahren, um von dort einen Zug oder Fernbus zu nehmen oder aber man mietet sich direkt am Flughafen ein Auto.
Tipp: Auch hier empfiehlt es sich, die Anbindung zu prüfen und rechtzeitig zu buchen.

Anreise mit dem Fahrrad

Auch wenn die Anreise per Fahrrad wohl die Längste ist, so ist sie mit Sicherheit auch eine der schönsten. So führt beispielsweise der Radfernweg Hamburg-Rügen vorbei an mehreren Naturparks und Reservaten. Aus Richtung Berlin hat man die Chance via Havelniederung und Norduckermärkische Seelandschaft die Schönheit Brandenbugrs und Mecklenburg-Vorpommerns zu entdecken.
Tipp: Man sollte sich auf den Pfaden in Richtung Küste Zeit lassen um die einmalige Natur zu genießen.
Fahrtzeit von Hamburg: 2-3 Tagestouren
Fahrtzeit von Berlin: 2-3 Tagestouren

Geschichtliches

Die Insel Rügen kann auf eine lange und bewegte Vergangenheit zurück blicken. So wird vermutet, dass die Insel schon in der Steinzeit besiedelt war. Darauf weisen Funde in den Bodden rund vor Hiddensee hin. Vom 7. – 18. Jahrhundert wechseln sich die Machtverhältnisse auf der Insel häufig. Nachdem die Ranen die Insel zunächst bevölkerten, spielten sich diverse Machtkämpfe zwischen Dänen, Schweden und Preußen um die Insel ab.
1810 entstand mit Putbus und dem Ortsteil Lauterbach das erste Seebad Pommerns. Auf dem Wiener Kongress im Jahr 1818 wurde die Insel schließlich Preußen zugesprochen.
Mitte bis Ende des 19. Jahrhunderts nimmt die Entwicklung der Insel Rügen dann deutlich an Fahrt auf. So wird im Jahr 1844 die erste Fabrik zu Herstellung von Schlämmkreide in Sassnitz in Betrieb genommen. Dies kann als ein erster Schritt in Richtung industriellem Abbau von Kreide auf der Insel Rügen gesehen werden. Ende des 19. Jahrhunderts werden dann immer mehr infrastrukturelle Maßnahmen umgesetzt. So werden Bahn- und Dampferlinien erreichtet, die es einfacher machen, Mensch und Ware zu transportieren. Im Jahr 1936 entsteht mit Hilfe des Rügendammes eine Festlandverbindung von Rügen aus.
Nur zwei Jahre später entsteht der als ‚Koloss von Rügen’ bekannt gewordene Ferienbau im KDF-Seebad Prora. In dem 4,5 Kilometer langen Gebäude sollten bis zu 20.000 Menschen gleichzeitig Urlaub verbringen. Jedoch wurde die Anlage auf Grund des zweiten Weltkrieges nie fertig gestellt. Heute befindet sie sich in Teilen in Sanierung.
In den Bauten befindet sich ein Museum, eine Lesecafé, eine Jugendherberge und Wohneinheiten. Aktuell wird an privaten Ferienwohnungen gearbeitet.
In den 50er Jahren werden dann im Zuge der „Aktion Rose“ die Inhaber von Ferienwohnungen, Ferienhäusern und Pensionen in den Seebädern enteignet und Rügen zum größten Ferienziel der DDR ausgebaut.
Im Jahr 1959 werden erstmalig die Störtebeker Festspiele auf der Naturbühne in Ralswiek ausgetragen. Heute zählen Sie zu den beliebtesten Veranstaltungen der Insel und sind weit über Rügen hinaus bekannt.
Nach der Wende ist die Insel in Aufbruchsstimmung. So werden ab 1994 in Binz aber auch anderswo auf der Insel wirtschaftliche Projekte angeschoben. Nur ein Jahr später dämpft die schwerste Flut seit 40 Jahren die Stimmung, in dem weite Küstenbereiche stark verwüstet werden. Doch auch die Flut kann den generellen Trend nicht aufhalten, Rügen zu Deutschlands beliebtester Ferieninsel zu machen. In der Folge entstehen immer mehr Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf der Insel. So wird 2007 mit der Eröffnung der Rügenbrücke ein Grundstein für die anschwellende Verkehrsbewältigung gelegt.
Eine vorläufige Krönung der einmaligen Landschaft erhält die Insel im Jahr 2011 mit der Aufnahme eines Teiles des Nationalsparks Jasmund auf die Weltnaturerbe-Liste der UNSECO.

> Nach oben

Was ist los auf Rügen?

Rügen hat das ganze Jahr über die unterschiedlichsten Veranstaltungen im Angebot. Angefangen bei den ‚Störtebeker Festspiele’ bis hin zum ‚Rügenbrücken-Marathon’.

Festspielfrühling

Jedes Jahr zum Frühlingsbeginn findet auf Rügen das Klassikfestival der ganz besonderen Art statt. Besonders ist, das die Konzerte stets an ungewöhnlichen Orten stattfinden.
Das schon seit 2012 stattfindende Ereignis begeistert dabei Fans klassischer Musik.
Wann: März

www.festspiele-mv.de/festspielfruehling

Sandskulpturen Festival Binz

Das in Binz stattfindende Festival findet von März bis November statt und ist mit seinen über 5000 Quadratmetern die größte überdachte Skulpturenschau der Welt. Die einzelnen Kunstwerke stehen in jedem Jahr unter einem anderen Motto, weshalb Jahr für Jahr die Kreativität der aus aller Welt nach Binz kommenden Künstler gefragt ist. In den letzten Jahren kamen hierbei an die 200.000 Besucher um die Ausstellung zu sehen. Es ist also mehr als lohnenswert, der Ausstellung einmal zu besuchen. Auch wenn es naheliegend wäre, den Sand vom Strand zu nehmen, wird spezieller Sand eigens aus Holland angeliefert. Der besonders junge und scharfkantige Sand eignet sich besonders gut zum Erstellen der Kunstwerke.
Wann: März bis November

www.sandfest-ruegen.de

Binzer Osterfeuermeile

Immer am Ostersamstag findet am Strand von Binz ein ganz besonderes Ereignis statt. So gibt es zahlreiche Osterfeuer, die von ortsansässigen Gastronomen, Hoteliers und Strandkorbvermietern organisiert werden. So entsteht das herrliche Erlebnis der Feuermeile am Strand. Um die Bewirtung und Musik kümmern sich ebenfalls die ‚Paten der Feuer’, die Binzer Gastronomen.
Wann: Ostersamstag

Rügenclassics

Jedes Jahr zu Himmelfahrt findet ein Spektakel für alle Auto- und Oldtimer-Freunde statt. Seit 1997 düsen ein ganzes Wochenende lang Oldtimer bis zum Baujahr 1979 über die Insel Rügen. Dabei beschränkt sich das Erlebnis nicht nur auf ein Entdecken der Oldtimer auf der Landstraße. Die Klassiker unter den Automobilen machen auch in Binz, Sassnitz und anderen Orten Halt. Dort können sie dann ausgiebig bestaunt werden und die Besucher haben die Chance, das eine oder andere Gespräch mit den Besitzern zu führen. Für Oldtimer-Liebhaber ein muss im Terminkalender.
Wann: Himmelfahrt

www.ruegenclassics.de

Störtebeker Festspiele

Die am Ufer des großen Jasmunder Boddens in Ralswiek stattfindenden Störtebeker Festspiele gehören ohne jeden Zweifel zu den absoluten Highlights der Insel. Die von Ende Juni bis Anfang September veranstalteten Spiele sind Deutschlands erfolgreichstes Open-Air-Theater. Inhaltlich dreht sich natürlich alles um den im Norden jedem kleinen Kind bekannten Freibeuter Klaus Störtebeker. Dieser verbreitete im 14. Jahrhundert Angst und Schrecken. In über 20 Jahren Aufführung besuchten weit mehr als 7 Millionen Menschen das Theater.
Wann: Ende Juni – Anfang August

www.stoertebeker.de

Rügener Hafentage

Die jedes Jahr Anfang Juli stattfindenden Rügener Hafentage in Sassnitz versprühen eine ganz besonders maritime Atmosphäre. So kann den auf dem Wasser treibenden Kuttern zugeschaut werden, während man in der Hand ein leckeres Fischbötchen hält. Für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt. Unterhaltung bietet eine große Bühne mit musikalischem Programm. Für die Kinder gibt es das ein oder andere Karussell und etwas ganz Besonderes ist die Fahrt auf dem Riesenrad direkt an der Küste.
Wann: Anfange Juli

Smart Beach Cup

Seit jeher macht die Beachvolleyball-Meisterschaft halt in Binz. Dabei gilt Binz als einer der schönsten Austragungsorte der Tour entlang der Küste. Das Turnier findet direkt an der Seebrücke statt. Freitag beginnen die Qualifikationsspiele der Frauen und Männer, bevor Sonntag dann das große Finale in der eigens für das Wochenende errichteten Strandarena stattfindet. Samstagabend heißt es: Schuhe aus. Denn dann wird nach dem letzten Spiel rund um die Volleyball-Arena zu sommerlichen Musikhits gefeiert.
Wann: Mitte Juli

www.smart-beach-tour.tv

Binzer Schlossfest

Das Binzer Schlossfest findet alljährlich im Jagdschloss in Granitz statt. Ein ganzes Wochenende lang wird ein Blick in die Vergangenheit gewährt. So gibt es über die drei Veranstaltungstage Feuerschlucker, Zaubershows, Puppenspiele, Gaukelei sowie mittelalterliche Musik zu bestaunen. Auch für Kinder ist das Fest ein tolles Erlebnis, bei dem sie sich zum Beispiel auf Kostüme, Axtwerfen und gemeinsames Filzen freuen dürfen. Vor den ‚Toren’ des Schlosses wird zudem noch ein Märchenzelt aufgebaut und es gibt Vorstellungen des Calendula Erzähltheaters.
Wann: Ende Juli /Anfang August

Duckstein Festival Binz

Immer im September findet in Binz auf Rügen das Duckstein Festival statt. Hier gibt es unter dem Motto ‚Kunst, Kultur und Kulinarisches’ eine ganze Menge zu entdecken. So bieten diverse Kunsthandwerker ihre Produkte an und es ist für ausreichend Speis und Trank von gehobener Gastronomie gesorgt. Dazu gibt es täglich ein tolles musikalisches Bühnenprogramm mit Soul, Pop, Jazz und weiteren Musikrichtungen, genauso wie internationales Straßentheater. Und bei alle dem was es zu entdecken gibt, darf natürlich ein frisch Gezapftes des Veranstalters in der Hand nicht fehlen.
Wann: Mitte/Ende September

www.duckstein.de

Tour d’ Allée Rügen

Während der zweitägigen Veranstaltung bestreiten Radsportler die unterschiedlichsten Strecken über die Insel Rügen, die für Ihre Alleenstraßen bekannt ist. Die Strecken reichen von 20 bis 107 Kilometern und sind meist inklusive Fahrt über die beeindruckende Rügenbrücke nach Stralsund. Der hinter der Tour stehende Verein hat sich zum Ziel gemacht, den Radsport auf der Insel Rügen zu fördern und hat mit der Tour d’Allée eine jährliche Veranstaltung etabliert.
Wann: Mitte Oktober

www.tda-ruegen.de

Rügenbrücken-Marathon

Immer im Oktober findet der Rückenbrückenlauf statt. Dabei kann aus den unterschiedlichsten Kategorien gewählt werden, sodass für jeden etwas dabei ist. So gibt es streckentechnisch die Auswahl zwischen Marathon, Halbmarathon, 12 km Lauf und 12 km Walking, 6 km Lauf und 6 km Walking sowie der 2 km Kinderlauf. Das Ereignis, an dem mittlerweile knapp 5000 Menschen teilnehmen, ist natürlich auch für Schaulustige ein Highlight. Wer steht nicht gerne an der Strecke und feuert die Läufer an.
Wann: Mitte Oktober

www.ruegenmarathon.de

Weihnachtsmärkte auf Rügen

Auch zu Weihnachten lohnt sich eine Ferienwohnung auf Rügen. Die Insel hat so einiges zu bieten und es finden gleich in mehreren Orten gleichzeitig Weihnachtsmärkte oder ähnliches statt. Darunter sind zum Beispiel in Binz, Wittow, Sellin und auch im nahegelegenen Stralsund kann man sich im hanseatischen Stil in Weihnachtsstimmung versetzen lassen. Dabei darf natürlich der Duft von Gühlwein, gebrannten Mandeln oder Schmalzgebäck nicht fehlen.
Wann: Ende November/Dezember

Mutter und Kind Weihnachten

Und sonst so?

Kreidemuseum Rügen

Auf halbem Weg von Sassnitz nach Glowe befindet sich Europas einziges Kreidemuseum. Das in einem historischen Kreidewerk beheimatete Museum informiert den Besucher nicht nur über den Abbau und die Aufbereitung der inseltypischen Kreide, sondern auch über ihre Verwendungsmöglichkeiten, gestern und auch heute. Dazu kann auf dem Außengelände des Museums der Kreideabbau lebendig nachvollzogen werden. Erst nach einer Besichtigung des Museums wird einem die ehemals wirtschaftliche Bedeutung der Kreide bewusst. Denn nicht ohne Grund wurde die Rügener Kreide einst als „weißes Gold“ bezeichnet. Wer nach dem Besuch noch nicht genug von Kreide hat, sollte den Museumsausflug unbedingt mit einem Abstecher zu den Kreidefelsen und dem ‚Königsstuhl’ verbinden.

www.kreidemuseum.de

Eisenbahn & Technik Museum Rügen

Auch wenn Rügen zu den sonnenreichsten Regionen in Deutschland zählt, kommt es doch einmal vor, dass es regnet. Perfekt für technikbegeisterte an solchen Tagen geeignet ist das Eisenbahn & Technik Museum nahe Prora. Hier lassen sich die unterschiedlichsten Exponate aus den letzten Jahrzehnten entdecken. So gibt es nicht nur Pkws und Nutzfahrzeuge zu entdecken, sondern auch die unterschiedlichsten Bahnmodelle. Ein Höhepunkt fürs Fotoalben ist der originale Volvo 264 TE. Dieser diente in der DDR als Staatskarosse.

www.etm-ruegen.de

St.-Marien-Kirche

Die Kirche ist das älteste Bauwerk der Stadt Bergen auf Rügen und neben der Pfarrkirche in Altenkirchen das älteste der Insel Rügen. Ab dem Jahr 1180 ließ Fürst Jaromar I. die Kirche errichten. Durch ihr Alter und ihre stetige Entwicklung fand sie den Weg in das Denkmalprogramm ‚National wertvolle Kulturdenkmäler’ und in die ‚Europäische Route der Backsteingotik’.
Einzigartig ist die Kirche sicherlich aufgrund ihrer Kirchturmuhr. Diese zeigt nämlich eine Minute mehr an und damit 61. Minuten. Der Grund dafür ist ein Versehen der Handwerker, die beim Neubau des Ziffernblattes ihren Fehler zu spät erkannten.

Deutsche Alleenstraße

Die deutsche Alleenstraße ist eine vom Bodensee bis Rügen führende Ferienstraße, die überwiegend über Alleen führt. Die rund 2900 Kilometer lange Strecke hat den Erhalt und die Wiederherstellung von Alleen als Ziel. Denn durch den Ausbau von Straßen wurden Alleen in den letzten Jahren in vielen Orten zurück gedrängt. Dabei kann sich der Rügen-Urlauber ab dem Ostseebad Sellin auf der Halbinsel Göhren auf eine wunderschöne Fahrt durchs Grün der Insel machen. Die teilweise über 100 Jahre alten Linden, Buchen und Spitzenhornbäumen dienten damals der Orientierung für Reisende. Heute werden vornehmlich die Bäume geschützt. Ob im Auto, auf dem Fahrrad oder zu Fuß: die Alleenstraße sollte man nicht verpassen.

> Nach oben

Orte auf Rügen

„Düne
Seebad Baabe

Bei schönem Wetter in der Sonne liegen und an nichts denken, zur Abkühlung in die erfrischende Ostsee springen oder sich bei einigen Strandspielen etwas Bewegung verschaffen. Für all das ist das Familienbad Baabe auf Rügen ideal .. >>> weiterlesen

„Strand
Seebad Binz

In Binz ist für alle Wünsche und Ansprüche gesorgt. Ob gutes Essen, Aktivitäten, Familienausflüge oder einfach Wellness und Entspannung, der Urlaubsort bietet .. >>> weiterlesen

„Strand
Glowe

Westlich von Sassnitz gelegen befindet sich die Gemeinde Glowe. Einst war es ein einfaches Fischerdorf und heute ist es einer der größten Badeorte im Norden der .. >>> weiterlesen

„Seebrücke
Seebad Göhren

Göhren befindet sich auf der Halbinsel Mönchgut im Südosten von Rügen. Nur wenige Kilometer nördlich sind die benachbarten Ostseebäder Baabe und Sellin zu finden.
Das Nordperd, Teil des Naturschutzgebiets Mönchgut, ist ein .. >>> weiterlesen

„Dünen
Insel Hiddensee

Die Insel Hiddensee zeichnet sich nicht nur durch die auffällig lange Form, sondern auch ihre Naturbelassenheit aus. Hier verbringt man einen erholsamen Urlaub fernab .. >>> weiterlesen

„Seebrücke
Seebad Sellin

Das wohl markanteste Wahrzeichen des Badeortes Sellin auf Rügen ist die Seebrücke, die mit fast 400 Metern die längste der Insel ist. Doch der Ort hat noch viele andere Sehenswürdigkeiten .. >>> weiterlesen

> Nach oben

Ostsee24 | Büro Hamburg: Deichstraße 27 | 20459 Hamburg | Tel.: 040 - 28 46 8888

© 2016 Ostsee24 0.29