Moin! Buchen bei den Fischköppen...
Zahlung per Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Schnacken oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo - Fr: 09 - 18 Uhr | Sonntag: 13 - 18 Uhr

Der Leuchtturm auf Hiddensee umgeben von Wiesen
Leuchttürme gibt’s in unterschiedlichster Optik – dieser steht auf Hiddensee

Leuchttürme gehören zu den Wahrzeichen der Küstenregionen und strahlen Nostalgie und Sicherheit aus. Viele von ihnen, die sich noch heute an der deutschen Ostseeküste befinden, blicken auf eine lange Geschichte zurück und gehören zu Wahrzeichen bekannter Orte.
Der markanteste Charakterzug der Leuchttürme ist das Leuchtfeuer, das meist bereits weit aus der Ferne zu sehen ist. Sie dienen der Navigation und befinden sich meist an wichtigen oder auch gefährlichen Punkten. Bereits vor Jahrzehnten dienten sie den Schiffen auf der Ostsee als wichtige Orientierungshilfe und waren zugleich immer ein Symbol der Sicherheit. Noch heute zeigen sich die Leuchttürme mit sehr unterschiedlichen Funktionseigenschaften. Auf See dienen sie der genauen Positionsbestimmung und fungieren als Navigationshilfe. Zugleich warnen sie Schiffe vor Untiefen wie Riffen und Sandbänken und ermöglichen wichtige Fahrwasser-Markierungen. Einige Leuchttürme entlang der Ostseeküste wurden in jüngster Vergangenheit zu Wohndomizilen oder Ferienwohnungen umgebaut.

Die schönsten Leuchttürme entlang der Ostseeküste

Darßer Leuchtturm

Der Darßer Leuchtturm gehört zu den Wahrzeichen des Darß. Bis heute warnt er Schiffe vor den Untiefen der Darßer Schwelle. Am Fuß des von 1847 bis 1848 erbauten Leuchtturms befindet sich heute das Natureum – eine Außenstelle des Deutschen Meeresmuseums.

Leuchtturm in Timmendorf auf Poel

Bereits aus der Ferne ist der Leuchtturm in Timmendorf auf der Insel Poel deutlich zu erkennen. Er ist das Wahrzeichen der Region und wurde im 19. Jahrhundert erbaut. Nach mehreren Unterbrechungen konnte der Leuchtturm schließlich im Jahr 1871 fertiggestellt werden. Seit mehr als 135 Jahren weist er Schiffen den Weg in den Wismarer Hafen.

Leuchtturm in Bastorf

Oberhalb von Kap Bukspitze präsentiert sich mit dem Leuchtturm in Bastorf das Wahrzeichen der charmanten Gemeinde. Mit nur 20,8 m Höhe gehört er zu den kleinsten deutschen Leuchttürmen. Seine wichtigste Funktion besteht darin, die Schiffe vor der Sandbank Hannibal in der Einfahrt zur Wismarer Bucht zu warnen.

Warnemünder Leuchtturm

Im Jahr 1898 wurde der Warnemünder Leuchtturm in Betrieb genommen. Seitdem gehört er zu den bekanntesten Bauwerken Warnemündes. Mit einer Höhe von 36,90 m bietet der Leuchtturm einen hervorragenden Ausblick über Warnemünde und die Region.

Travemünder Leuchtturm

Mit dem Leuchtturm von Travemünde präsentiert sich ein technisches und bauliches Kulturdenkmal an der Ostsee. Er präsentiert sich im Stil des Klassizismus und wurde aus rotem Backstein errichtet. Der Travemünder Leuchtturm ragt mit 31 m gen Himmel.

Weiterführende Infos zum Thema

Kirchen

Entlang der deutschen Ostseeküste und auf den beliebten Inseln der Region stößt man immer wieder auf Kirchen, die ihre Wurzeln in längst vergangenen Jahrhunderten…

Ostseebäder

Bekannt und beliebt ist die Bäderarchitektur der deutschen Ostseeküste seit langem, doch ihre Historie reicht weiter in die Vergangenheit zurück als ihre heutige Beliebtheit. Eine Übersicht sowie weitere…

Beliebteste Fotomotive

An einen Urlaub an der Ostsee möchte man sich noch lange zurückerinnern. Aus diesem Grund werden die schönsten Ansichten auf Fotos festgehalten, und mit ihnen…