Moin, darum sind wir die Richtigen.
Zahlung auf Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Fragen oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo. - Fr.: 09 - 18 Uhr | So.: 13 - 18 Uhr | Pfingstmontag: 13 - 18 Uhr

Landidylle zwischen Ostseeküste und Achterwasser.

Strand Loddin
Blaue Strandkörbe am Strand – hinter den Dünen liegt direkt der Kölpinsee

Das Seebad Loddin ist ein kleiner malerischer Ort an einer Schmalstelle der Insel Usedom, der zu den vier Bernsteinbädern der Insel gehört.

Kiek mol an
  • Einwohner: ca. 950
  • Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
  • Landkreis: Vorpommern-Greifswald
  • Fläche: ca. 6 km²

Erstmals erwähnt wurde Loddin um 1270. Da das Seebad nach Schätzungen bereits deutlich früher angelegt wurde, zählt es zu den ältesten Siedlungen auf der Insel. Zur Gemeinde gehören auch die Ortsteile Stubbenfelde und Kölpinsee. Während Kölpinsee direkt an der Ostseeküste liegt, befindet sich Loddin auf einer Landzunge am Achterwasser, der von der Insel Usedom und dem Festlande eingeschlossenen Lagune.

Auch heute noch macht Loddin den Eindruck eines kleinen, vergessenen und verschlafenen Fischer- und Bauerndorfs in Vorpommern. Es gibt zwar mittlerweile eine Ferienhausanlage, aber das Ortsbild ist noch immer von kleinen reetgedeckten Häusern und Bauernhöfen geprägt. In einer Ferienwohnung, einem Ferienhaus oder im Hotel können Urlauber hier die Idylle eines Landurlaubs und die vielen Sonnenstunden der Insel Usedom genießen. Zum Achterwasser und dem kleinen Hafen sind es nur wenige Schritte, bis zum Ostseestrand in Kölpinsee wenige Kilometer.