Moin! Buchen bei den Fischköppen...
Zahlung per Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Schnacken oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo - Fr: 9 - 18 Uhr | Sa & So: 13 - 18 Uhr

Mehr Freizeitangebote kann es an einem Strand kaum geben.

Hafen Eckernförde
Der Hafen im Mittelpunkt – Eckernförde

Diese seltene Kombination Altstadt, Hafen und Strand direkt nebeneinander macht den besonderen Reiz des traditionsreichen Ostseebades Eckernförde aus.

Ein langer, feiner Sandstrand lädt hier zum Spazieren und Baden ein, zum faul im Sand räkeln oder zum eifrig Sport treiben. Segeln oder Surfen, Bananaboat oder Tretboot fahren, Beach-Volleyball oder Basketball, Gymnastik oder Wasserski, Riesenschach oder Minigolf, all das bietet Eckernförde und sorgt so für erlebnisreiche Ferien an der Ostsee!

Am Hafen kann dem Treiben der Fischer zugesehen und fangfrischer Fisch erstanden werden. Direkt an den Hafen grenzt die Altstadt. Mit ihren verwinkelten Gassen und urigen Fischerhäuschen verführt sie geradezu zum gemütlichen Bummeln. Attraktive Geschäfte, Restaurants sowie die kinderfreundliche Fußgängerzone laden zum Einkaufen und Verweilen ein und für den Urlaub in Eckernförde gibt es ein großes Angebot an Ferienwohnungen oder Ferienhäusern, die gemietet werden können. Auch das ein oder andere strandnahe Hotel steht hier zur Verfügung.

Kiek mol an
  • Einwohner: ca. 22.000
  • Bundesland: Schleswig-Holstein
  • Landkreis: Rendsburg-Eckernförde
  • Fläche: ca. 21,3 km²

Zu den Freizeitangeboten in Eckernförde gehören bei gutem Wetter der Strand mit FKK-Bereich, Strandkorbverleih, Bootsvermietung, Meerwasserwellenbad mit Whirlpool, Tretbootverleih, Bananaboatfahren, Segeln, Wasserski, Surfen und Tauchen, Minigolf, Hochseeangeln und Rad-, Wander- und Spazierwege. Wenn die Sonne einmal nicht scheint, warten Tennisplätze und Tennishalle, Fitness-Center, Rollschuhbahn, das Eckernförder Museum im historisch alten Rathaus, die St.-Nicolai-Kirche aus dem 13. Jahrhundert, die Borbyer Kirche, Stadtführungen, die Stadthalle mit Bücherei, die Galerie Nemo, das Umweltinfo-Zentrum und der Kurpark. An Freizeitmöglichkeiten mangelt es also nicht.

Großer Beliebtheit erfreut sich auch das alljährliche Piratenspektakel. An mehreren Tagen in der Hauptsaison gibt es ein buntes Programm für Klein und Groß. Von Livemusik, über Strandüberfall, Piratendorf und Wettkämpfen bis hin zum Feuerwerk ist alles dabei, was sich so ein Räuberherz wünscht.
Wann: Das Piratenspektakel findet meistens Ende Juli/Anfang August statt.

Auch die Sehenswürdigkeiten versprechen jede Menge Abwechslung: der Yachthafen, der Hafen mit seiner Holzbrücke, Fischkutter, Rundspeicher, die Altstadt mit romantischen Gassen, Fischräuchereien und typisch norddeutschen Altstadthäusern und die Strandpromenade.

Fragen und Antworten: Urlaub in Eckernförde

Wo befindet sich Eckernförde:
Eckernförde liegt im Norden Schleswig-Holsteins an der Ostseeküste an der Eckernförder Bucht.
Anreise:
Mit dem PKW erreicht man Eckernförder über die A7 und B203. Mit der Deutschen Bahn kann man bis zum Bahnhof Eckernförde fahren. Der Flixbus fährt bis nach Kiel, von dort sind es noch etwa 30 km, die man mit Bus oder Taxi zurücklegen kann.
Ja, in Eckernförde gibt es zwei Seebrücken. Eine auf Höhe der Taverna Kreta und ein zweite vor dem Hotel Seeluft, die den Namen "Kiek in de See" trägt. Letztere wird 2020 abgerissen werden und an gleicher Stelle wird ein Neubau entstehen.
Der allseits beliebte Fischmarkt findet in Eckernförde jeden ersten Sonntag im Monat von 9-18 Uhr statt. Außer im August, da findet der Markt am zweiten Sonntag des Monats statt. Von März bis Oktober + Januar hat an dem Tag sogar die Innenstadt geöffnet (11-17 Uhr). (Stand: 12/2019)
Eckernförde bietet diverse Sport- und Freizeitangebote. Wassersportarten, Bootsfahrten, Rollschuhbahn und Meereswellenbad sind einige davon. Außerdem lohnt es sich einen Ausflug ins Umweltinfo-Zentrum, in das historische Rathaus oder an den Yachthafen zu unternehmen.
In Eckernförde gibt es einen Hundestrand, an dem die Hunde auch ohne Leine laufen dürfen. Von November bis Ende März darf der Vierbeiner auch an den restlichen Strand, dort gilt dann allerdings Leinenpflicht. Im Ort gibt es zwei Tierärzte: Die Tierarztpraxis Heldt und die Kleintierpraxis Dr.med.vet. Charlotte Trede.
Eckernförde ist bei Jung & Alt sehr beliebt. Für Familien bietet sich beispielsweise die Bonbonkocherei oder der Hochseilgarten an. Außerdem gibt es das Meerwasser Wellenbad für nicht ganz so sonnige Tage oder auch die Kegelbahn. Bei gutem Wetter kann man an einem Segelkurs, auch für Kinder, teilnehmen oder ein Tretboot ausleihen.


Weiterführende Informationen


Nachbarorte von Eckernförde

Damp

Damp bietet eine phantastische Lage direkt an der Ostseeküste. Das bedeutet für den Gast das reinste Urlaubsvergnügen über das ganze Jahr. In Damp warten erholsame Spaziergänge an langen Stränden, Veranstaltungen mit Badespaß im Entdeckerbad…

Kiel

Kiel ist die nördlichste Großstadt Deutschlands und bietet den wohl aufregendsten Urlaub an der Ostsee, denn die Stadt kann mit Großstadtflair und Strand ganz in der Nähe gleichzeitig punkten. Durch die Lage…

Schönhagen

Ein Urlaubsparadies für Alleinreisende und Familien. Ein traumhafter Landstrich um Land und Leute kennenzulernen. Ob zum Wandern, Radfahren, Reiten oder zum Baden, Schönhagen bietet zahlreiche…

{{ watchlistItems.length }} Merkliste & Suchverlauf