Schnacken oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Montag - Freitag: 10 - 16 Uhr

Ferienwohnungen Kieler Förde

An der Kieler Förde: Urlaub am bewegten Fahrwasser

Riesige Fähren und große Kreuzfahrtschiffe, schnelle Segeljachten und majestätische Windjammer sorgen direkt in der Kieler Innenstadt für ein unverwechselbares Flair. Entlang der Kieler Förde erwartet den Besucher zudem ein buntes Strandleben und die Ostsee mit der Kieler Bucht, unberührte Natur sowie maritime Sehenswürdigkeiten en masse.

Schuld hat die Eiszeit: Als die Eiszeitgletscher vor zwei Jahrtausenden verschwanden, hinterließen sie an der Ostseeküste von Schleswig-Holstein tiefe Einschnitte. Die Kieler Förde ist ein Relikt aus dieser Zeit, das sich als Bucht über eine Länge von 17 Kilometern erstreckt und an deren Ende Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt liegt. Eingerahmt wird die Förde von dicht bewaldeten Ufern und vielen kleinen idyllischen Orten.

Besonders reizvoll ist die Nähe der großen Schiffe zum Stadtbereich. Die "Hörn", wie der Bereich am Ende der Förde heißt und der gar nicht weit von verschiedenen Ferienwohnungen der Kieler Förde liegt, hat sich zu einem beliebten Ausflugsziel entwickelt – obwohl es in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs liegt. Besucher erleben ganz nah haushohe Fährschiffe, Kreuzfahrtschiffe und Frachtschiffe, die direkt vor dem Bahnhof festmachen. Zudem erleben Sie als Gast einer Ferienwohnung Kieler Förde viele Segelboote, die die unterschiedlichen Jachthäfen an der Förde ansteuern.

Wer sich von seiner Ferienwohnung Kieler Förde von privat einen genauen Überblick verschaffen will, der sollte ein Schiff der Fähr- und Schleppgesellschaft “entern”. Von der Anlegestelle am Bahnhof erreicht man entlang der Stadtsilhouette bald auch Heikendorf am östlichen Ufer, Strande und Schilksee, den beliebten Austragungsort internationaler Segelregatten – allen voran der Wettbewerbe während der berühmten “Kieler Woche”. Das größte Sommerfest Nordeuropas, zu dem sich Stadt und Förde in ein kunterbuntes Festareal verwandeln, wird traditionell von weißen Seglern aus aller Welt und majestätischen Windjammerparaden begleitet.

Viele interessante Punkte lassen sich gut zu Fuß erkunden, dabei sollten die Badesachen bei Ausflügen entlang der Fördeküste immer dabei sein. Denn überall laden weiße Sandstrände zum Badespaß ein. Zu den schönen Plätzen gehört der Strand Falkenstein an der lediglich einen Kilometer breiten und damit engsten Stelle der Bucht. Der Strand liegt nahe dem kleinen grün-weißen Leuchtturm von Friedrichsort.

Interessant sind auch die Expositionen des Kieler Schifffahrtsmuseums, zu denen auch drei beeindruckende Oldtimerschiffe gehören, die im Sommer direkt an der Museumsbrücke befestigt sind. Zudem veranschaulichen viele Exponate wie Galionsfiguren, nautische Instrumente und Schiffsmodelle sowie Monumentalgemälde das maritime Leben im 19. Jahrhundert.

Besonders reizvoll ist das pulsierende Leben in der Landeshauptstadt mit vielen Shoppingofferten, kulturellen und gastronomischen Angeboten sowie der landschaftlichen Schönheit ringsum. Dazu beeindrucken auch die häufigen Schiffsbewegungen in der Kieler Förde. Sie vermitteln den Augen sogar beim Baden immer wieder neue Eindrücke – denn neben dem Nord-Ostsee-Kanal gehört die Kieler Förde zu den weltweit meistbefahrenen Gewässern. Wer also die Begegnung mit Segeljachten, Fähren und Kreuzfahrtschiffen sucht und obendrein eine kilometerlange Buchtenlandschaft mit natürlichen Stränden genießen möchte, findet das alles an der Kieler Förde.

160 tolle Ferienwohnungen in der Kieler Förde