Moin! Buchen bei den Fischköppen...
Zahlung per Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Schnacken oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo-Fr: 10-12 & 15-17 Uhr


Am Achterwasser begeistern die Fischerkaten, an der Ostseeküste der flache Strand mit Steilküste.

Sonnendeck Ueckeritz
Auf dem Weg vom Strand noch schnell einen Snack mitnehmen – in Ückeritz

Wo liegt eigentlich Ückeritz?

Das ursprüngliche Fischer- und Bauerndorf Ückeritz liegt auf einer schmalen Landenge der Insel Usedom und gehört somit zum Land Mecklenburg-Vorpommern. Ückeritz befindet sich außerdem zwischen der Ostsee und dem Achterwasser, der Lagune zwischen der Insel Usedom und dem Festland. Die nächstgelegenen Orte sind Loddin, Bansin und Pudagla.

Das auf hügeligem Land angelegte und von Wiesen und Wäldern umgebene Seebad Ückeritz wurde 1270 erstmals urkundlich erwähnt. Das sogenannte Bernsteinbad hat einen wunderschönen breiten Ostseestrand und weist eine steil ansteigende Küstenlandschaft auf, von der man eine herrliche Aussicht auf die See und den Strand genießen kann. Ob eine Ferienwohnung in Ückeritz, ein Ferienhaus oder ein Hotel, hier findet jeder Ostseeurlauber die passende Unterkunft.

Kiek mol an
  • Einwohner: ca. 1.000
  • Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
  • Landkreis: Vorpommern-Greifswald
  • Fläche: ca. 13,6 km²

Danach suchen andere Gäste in Ückeritz


Ückeritz als Bernsteinbad

Ückeritz gehört, zusammen mit den Orten Zempin, Koserow und Loddin, zu den Bernsteinbädern der Sonneninsel Usedom. Die vier Seebäder befinden sich an der schmalsten Stelle Usedoms, zwischen der Ostsee und dem Achterwasser, und sind aufgereiht wie an einer Bernsteinkette. Das Gold des Meeres, der Bernstein, ist in den vier Seebädern zu Hause. Aufgrund des heimischen Bernsteins und der geografischen Anordnung wie an einer Kette, erhielten die vier Orte jeweils den Titel als “Bernsteinbad”. An stürmischen Tagen ist es gar nicht so selten, dass Besucher goldenen Bernstein am Strand finden. Mit etwas Glück kann somit ein ganz besonderes Souvenir aus dem Bernsteinbad Ückeritz mit nach Hause genommen werden.

[weatherchart][beachinfo][spatax]

Freizeit in Ückeritz

In dem Bernsteinbad können Besucher die unberührte Natur erleben, fernab vom Massentourismus. Der etwa 7 Kilometer lange, feinsandige Strand in Ückeritz ist ein idealer Ort zum Entspannen und Kraft tanken.

Aktivurlauber können am Strand das Surfen oder Segeln erlernen und auf den gut ausgebauten Radwegen oder bei einer Wanderung die Natur erkunden. Zusätzlich gibt es einen Naturlehrpfad, welcher in Ückeritz beginnt und Wanderer durch einen Fichten-, Douglasien- und Lärchenwald um den Wockninsee führt. Entlang des Lehrpfades informieren Schautafeln die Besucher über die heimische Flora und Fauna. Kleine und Große Gäste, die sich schon immer wie Tarzan von Baum zu Baum schwingen lassen wollten, werden Freude an dem Kletterwald finden.

Bei gutem Wetter empfiehlt sich auch eine Partie Minigolf auf dem Strandcampingplatz. Auch in der Dämmerung lässt es sich hier gut Golfen, denn die Anlage ist ideal beleuchtet.

Für Besucher, die einen längeren Aufenthalt im Bernsteinbad planen, bietet sich ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Ückeritz an. Diese sind gemütlich eingerichtet und versprechen einen angenehmen Komfort.




Fragen und Antworten: Urlaub in Ückeritz

Wo befindet sich Ückeritz:
Ückeritz liegt in Mecklenburg-Vorpommern in der Mitte der Insel Usedom. Es befindet sich zwischen Nord- und Südusedom direkt an der Ostsee.
Anreise:
Mit dem Auto fährt man aus Richtung Hamburg kommend über die Klappbrücke bei Wolgast und folgt dann der B 111, die direkt nach Ückeritz führt. Aus Richtung Berlin kommend fährt man über die Zecheriner Brücke, folgt der B 110 bis nach Mellenthin und wechselt dann ebenfalls auf die B 111. Mit der Deutschen Bahn und mindestens einem Umstieg in Stralsund oder Züssow in die UBB erreicht man den Bahnhof in Ückeritz. Der nächstgelegene Flughafen ist der Regionalflughafen Heringsdorf. Aber auch Flixbusse halten direkt in Ückeritz.
In Ückeritz selbst gibt es keine Seebrücke. Aber in den nahegelegenen Orten Koserow und Bansin kann man Seebrücken bewundern.
In Ückeritz gibt es eine kleine, idyllische Naturpromenade, die in den letzten Jahren modernisiert wurde und dem Ort etwas Ursprüngliches verleiht.
Sehenswert in Ückeritz sind der Kölpinsee, die Steilküste, der Strand und der Usedomer Gesteinsgarten. Außerdem werden verschiedenste Veranstaltungen angeboten wie Kunstausstellungen, das Lichterfest, der Weihnachtsbaummarkt und Silvester am Strand.
In Ückeritz gibt es in der Nähe des Zeltplatzes einen ausgeschilderten Hundestrand. Dort auf dem Campingplatz dürfen Hunde gegen eine Gebühr von 5€ ebenfalls übernachten.
Unterhaltung für Familien bietet in Ückeritz vor allem der Kletterwald, die vielen, modernen Spielplätze und die 18-Loch-Minigolfanlage auf dem Strandcampingplatz.



Nachbarorte von Ückeritz

„Seebrücke
Seebad Bansin

Das kleinste der drei Kaiserbäder besticht mit Charme und erholsamer Ruhe. Genauso attraktiv wie die beiden großen Schwestern, besticht Bansin ebenfalls durch eine großartige Architektur..

„Die
Seebad Heringsdorf

Das Seebad Heringsdorf überzeugt nicht nur durch seine prachtvolle Bäderarchitektur und Deutschlands längster Seebrücke. Ob mit der Familie oder als Single, mit oder ohne Hund: In Heringsdorf lässt es sich kaiserlich urlauben…

Koserow

Wer eine räumlich großzügige Ferienunterkunft mit Meerblick in Koserow bucht, kann sich auf Ruhe und Erholung zur schönsten Zeit des Jahres freuen. Das Bernsteinbad Koserow befindet sich zwischen Ahlbeck und Karlshagen…

Loddin

Das Seebad Loddin ist ein kleiner malerischer Ort an einer Schmalstelle der Insel Usedom, der zu den vier Bernsteinbädern der Insel gehört. Erstmals erwähnt wurde Loddin um 1270. Da das Seebad…

{{ watchlistItems.length }} Merkliste & Suchverlauf