Moin! Buchen bei den Fischköppen...
Zahlung per Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Schnacken oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo. - Fr.: 09 - 18 Uhr | Sa & So: 13 - 18 Uhr

Eingebettet in Wälder und Felder gibt’s hier beschaulichen und ruhigen Urlaub.

Sonnenuntergang an der Koserower Seebruecke auf Usedom
Sonnenuntergang an der Seebrücke – Foto von @claire_farron_

Wer eine räumlich großzügige Ferienunterkunft mit Meerblick in Koserow bucht, kann sich auf Ruhe und Erholung zur schönsten Zeit des Jahres freuen.

Das Bernsteinbad Koserow befindet sich zwischen Ahlbeck und Karlshagen an der schmalsten Stelle Usedoms, etwa in der Mitte der Insel. Daher ist es nicht weit, um vom herrlichen Ostseestrand zum ruhigen Achterwasser zu gelangen. Auch die übrigen Seebäder sind dank der zentralen Lage schnell erreicht, sodass jeden Tag neue Ausflugs- bzw. Erkundungsziele gesetzt werden können. Abgerundet wird das landschaftlich reizvolle Urlaubspanorama zwischen Meer, Sand und Wäldern durch den Streckelsberg mit seiner Steilküste. Es handelt sich mit knapp 60 Metern um die höchste Erhebung der Ostseeinsel. Von hier genießen Urlauber wahrlich eine großartige Aussicht, die Lust auf Meer macht… Mit einer nach individuellen Wünschen buchbaren Ferienwohnung werden die lang ersehnten Urlaubstage zu einer erholsamen Auszeit.

Kiek mol an
  • Einwohner: ca. 1.700
  • Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
  • Landkreis: Vorpommern-Greifswald
  • Fläche: ca. 6 km²

Im Urlaub einfach jeden Tag nach eigenen Wünschen flexibel gestalten

In Koserow können Urlauber bzw. Selbstversorger mit einem Ferienhaus selbst flexibel bestimmen, wie sie Erholung genießen wollen. Ob sonnenverwöhnter Strandurlaub im Sommer oder ein ganzjährig aktives Urlaubsvergnügen mit Wandern, Segeln, Radfahren oder Wassersport, Koserow hat viele Facetten zu bieten. Im Folgenden können sich Erholungsuchende ein genaueres Bild verschaffen und die Urlaubsplanung direkt online beginnen.


Der Strand in Koserow

Mit einer strandnahen Ferienunterkunft in Koserow finden Urlauber direkt vor der Haustür alles, was sie für die lang ersehnte Erholungsphase brauchen. Der Strand ist breit, feinsandig und flach abfallend, sodass sich Familien hier ebenso pudelwohl fühlen wie Individualisten. Apropos individuelle Urlaubswünsche: In Koserow finden sich auch Strandabschnitte für Hunde und die Freikörperkultur. Dementsprechend gibt es auch ein attraktives Angebot mit Blick auf Ferienunterkünfte mit Hund in Koserow. Die zahlreich vorhandenen Strandkörbe in der Nähe der Seebrücke sorgen für einen unvergleichlichen maritimen Charme, der beim Relaxen in gemütlicher Position in vollen Zügen genossen werden kann. Hier lässt es sich in entspannter Atmosphäre wunderbar schnacken.

Wer es am Strand etwas ruhiger mag, sollte sich in Richtung Streckelsberg begeben. Das dort vorzufindende Steilufer sorgt für einen besonders reizvollen Rahmen beim Blick auf die seichten Wellen der Ostsee und den scheinbar endlosen Horizont. Übrigens ist das Prädikat Bernsteinbad hier in Koserow durchaus Programm, denn nicht selten wird am Strand das eine oder andere Stück des versteinerten Harzes angeschwemmt. Insofern lohnt es sich, bei einem ausgiebigen Spaziergang am Strand den Blick auch nach unten zu senken…


Freizeit & Parks

Karls Erlebnis Dorf in Koserow sorgt für actionreiche Abwechslung

Wer ein Ferienhaus in Koserow gebucht hat und sich selber mit frischen regionalen Erzeugnissen versorgen will, sollte unbedingt einen Abstecher in Karls Erlebnis Dorf unternehmen. Vor allem Familien mit Kindern fühlen sich hier rundum wohl, denn der lebendige Bauernmarkt hält für buchstäblich jeden Geschmack etwas parat. In der hofeigenen Küche wird noch nach Großmutters Rezepten gekocht, sodass Erholung hier auch regionstypisch durch den Magen gehen kann. Neben den kulinarischen Anreizen sind es vor allem die fantastischen Spielmöglichkeiten für Kinder, die Karls Erlebnisdorf auch über die Grenzen Koserows hinweg beliebt machen. Ob Traktorbahn, Kartoffelsack-Rutsche, Streichelzoo mit Ziegen, Kletterspielplatz, Ponyreiten, Moddersuhle oder ein Wasser-Balanciergraben: In Karls Erlebnisdorf kommen kleine Urlauber ganz groß raus und sehr gerne schon bald wieder…

www.karls.de

Minigolfanlage Koserow

Mit dieser Minigolfanlage beweist Koserow wahre Größe, denn es handelt sich um die größte ihrer Art in ganz Deutschland (eine ähnliche Anlage befindet sich noch in Pudagla). Bespielt werden können zwei Parcours auf insgesamt 36 Bahnen. Das gesamte Spielfeld ist stimmig in den Baumbestand integriert worden, sodass die Anlage ein einladendes Flair ausstrahlt. Schnell wird sich zeigen, wer den Schläger geschickt bewegen kann, wer Glück oder einfach nur Pech hat. Hauptsache ist, dass der Spaß im Vordergrund steht und alles sportlich genommen wird.

Bernsteintherme in Zinnowitz

Gerade in der kälteren Jahreszeit sollten Erholungsuchende die gut 7 Kilometer Entfernung zur Bernsteintherme nach Zinnowitz auf sich nehmen, um buchstäblich in eine erholsame Welt einzutauchen. Im Mittelpunkt der erholsamen Auszeit stehen ein Meerwasserhallenbad, ein großflächiges Thermalbad mit Außenbecken und eine einladende Saunalandschaft, die über einen Strandzugang in den Dünen verfügt. Im Meerwasserbad lässt es sich ganzjährig bei herrlich angenehmen 28 Grad aushalten. Im Thermalbad werden Erholungsuchende sogar mit 32 Grad Wassertemperatur verwöhnt. Natürlich stehen für die kleinen Urlauber separate Bereiche in der Bernsteintherme zur Verfügung, damit jeder auf seine Unterhaltungskosten kommt. Und wer schon in Zinnowitz ist, sollte mit der Tauchgondel an der Seebrücke einen spannenden Blick unter die Wasseroberfläche werfen…

www.bernsteintherme.de


Sehenswertes in Koserow

Die Salzhütten als historisches Wahrzeichen

Wer jenseits der Annehmlichkeiten einer modernen Ferienunterkunft in Koserow auf authentische Weise mit der Vergangenheit auf Tuchfühlung gehen möchte, sollte die Salzhütten besuchen. Gebaut wurden sie gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Während der so genannten Heringszeit dienten sie den Fischern als Lager, nachdem die Heringe gesalzen wurden. 1987 wurden die restlichen Salzhütten unter Denkmalschutz gestellt. Heutzutage verkörpern diese Salzhütten eine geschichtsträchtige Kulisse, die als Museum und auch für Trauungen genutzt wird.

Der Streckelsberg: hoch hinaus in Koserow

Nein, für die 58 Meter Höhe braucht es keine sonderliche Ausrüstung und auch keine allzu großen Anstrengungen. Der Ausblick aber von hier oben ist bei guten Sichtverhältnissen lohnenswert, denn es lässt sogar die hügelige Landschaft von Mönchgut auf Rügen erblicken. Auch der Blick auf den Strand, den Ort selber und die umliegenden Wäldern entlohnt für den kurzen Anstieg.

Denkmal für die Sturmflut Ende des 19. Jahrhunderts

Durch die exponierte Lage an der schmalsten Stelle Usedoms war Koserow immer schon anfällig für Sturmfluten. 1872 und 1874 herrschten schwere Sturmfluten, die das Vorwerk von Damerow zerstörten. Die anwesenden Personen konnten sich allesamt in ein Boot retten. Das Denkmal für dieses mächtige Naturschauspiel ist unweit des Parkplatzes am FKK Strandabschnitt zu finden. Heute übrigens ist Koserow weitaus effektiver gegen Sturmfluten geschützt. Insofern dürfen sich Urlauber auch bei stürmischem Wetter sicher und rundum wohl fühlen.

Die Gewalt des Wassers musste auch die Seebrücke erleben, die durch einen starken Wintersturm zerstört wurde. 1993 wurde sie neu erbaut. Heute hat sie sich auf einer Länge von 260 Metern zu einem magischen Anziehungspunkt entwickelt, der zum Flanieren und Träumen verführt. Übrigens starten hier auch zahlreiche Fahrgastschiffe, sodass der eine oder andere Ausflug auf dem Wasserweg starten kann.

Die Kirche von Koserow

Der historische Dorfkern ist sehenswert, da er einen Blick auf längst vergangene Zeiten ermöglicht. Unwillkürlich werden die Blicke auf die Kirche fallen, die als ältestes Exemplar auf Usedom gilt. Ursprünglich wurde sie im 13. Jahrhundert als kleine Feldsteinkirche hochgezogen und dann im 15. Jahrhundert nochmals erweitert. Hinzu kamen ein Turm und einer Altarraum. Besonders auf der Nordseite des Mittelteils sind noch frühgotische Züge zu erkennen. Abgesehen von der sehenswerten Architektur bietet diese alte Kirche auch ein besonderes Flair und Klangerlebnis bei Konzerten aus der beliebten Reihe ‚Klassik am Meer‘ sowie bei Theateraufführungen.


Anreise nach Koserow

Wer spontan verreisen möchte oder kann, wird gerne auch ein Urlaubsdomizil in Koserow Last Minute buchen. Danach können die Koffer zeitnah gepackt werden, die Urlaubsfreude wird schnell auf Hochtouren kommen. Damit das auch bis zur Ankunft an der Ferienunterkunft auf Usedom so bleiben kann, will noch die Anreise geplant werden. Wer mit dem Auto anreisen will, überlässt dem Navi am besten das Kommando. Doch Halt – eines sollte für eine stressfreie Anreise mit dem Auto nach Koserow noch berücksichtigt werden: die Öffnungszeiten der beiden Brücken, die vom Festland nach Usedom führen. Wer hier keine langen Staus in Kauf nehmen möchte, sollte sich über die aktuellen Öffnungszeiten informieren. Im Zweifelsfall kann es entspannter sein, irgendwo noch eine Stärkung einzunehmen und dann die letzte Etappe bis nach Koserow zu unternehmen.

Urlaub bedeutet, das Steuer auch mal aus den Händen zu geben…

Sehr beliebt ist getreu diesem Motto auch die Anreise mit der Bahn, zumal der Bahnhof von Züssow von vielen deutschen Städten aus schnell erreicht ist. Von hier aus geht es mit der Usedomer Bäderbahn oder mit Bus oder Taxi bis ins Feriendomizil nach Koserow. Die Anreise per Flugzeug ist auch eine Option, zumal der Flughafen von Heringsdorf von einigen Airlines regelmäßig angeflogen wird. Im Trend ist auch die kostenbewusste Anreise per Fernreisebus.

Fischerboot am Strand von Koserow
Fischerboot am Strand von Koserow


Geschichtliches über Koserow

In einer Urkunde aus dem Jahr 1347 wird der Name Koserow erstmals erwähnt. Bis weit in das 19. Jahrhundert ging es in Koserow sehr beschaulich zu. Der Ortsname geht übrigens auf den slawischen Begriff Cuzerowe zurück, was so viel wie Ziege oder auch Amsel bedeutet. Die heute noch erhaltenen Salzhütten geben ein lebendiges Zeugnis von der tief verwurzelten Fischereitradition ab. Die ehemalige starke Präsenz der Salzhütten zeugt aber auch von der Tatsache, dass Koserow einst eine der ärmsten Gegenden auf der gesamten Insel Usedom war.

Die ersten sonnenhungrigen Badegäste suchten Koserow 1846 auf. Nach und nach kamen immer mehr adelige Badegäste in das Bernsteinbad. Die erste Seebadeanstalt wurde bereits im Jahre 1853 eröffnet. Ein weiterer Meilenstein für die Entwicklung des Tourismus in Koserow wurde 1911 mit der Fertigstellung eines Bahnanschlusses gelegt. Seit dem Jahr 2006 bildet Koserow gemeinsam mit Ückeritz, Loddin und Zempin die so genannten Bernsteinbäder. Heute kann das beschauliche Ostseebad mit einer Vielzahl an Ferienunterkünften (mit Hund, Meerblick, besonders familienfreundlich etc.) verschiedenste Urlaubsvorstellungen erfüllen.

Sagen und Mythen drehten sich übrigens um Koserow schon lange bevor die ersten Badegäste ankommen sollten. Der Sage nach soll die Stadt Vineta direkt hier vor der Küste gelegen haben. Heute noch erinnern die bekannten Vineta Festspiele an diese traditionsreiche Sage auf Usedom. Eine weitere Sage geht davon aus, dass der berüchtigte Seeräuber Klaus Störtebeker in den Höhlen des Streckelberges zeitweilig Zuflucht gesucht haben soll. Insofern können Urlauber in Koserow nicht nur auf historischen, sondern auch auf sagenhaften Spuren wandeln…


Was ist los in Koserow?

Wer diese Frage beantworte möchte, muss sich aus dem gebuchten Urlaubsdomizil hinausbewegen, auch wenn die Annehmlichkeiten im Zuhause auf Zeit zum Entspannen bzw. Nichtstun einladen.

Generell geht es in Koserow beschaulich und naturverbunden zu. Das heißt aber nicht, dass Urlauber das ganze Jahr über ohne stimmungsvolle Highlights auskommen müssen. Wer einen Blick in den aktuellen Veranstaltungskalender wirft, wird schnell das eine oder andere Highlight während der Reisezeit finden. Wem das noch nicht reicht, der kann auch die Veranstaltungshighlights in den umliegenden Bernstein- bzw. Kaiserbädern besuchen. Im Folgenden werden einige beliebte Highlights kurz vorgestellt, um direkt Vorfreude auf den anstehenden Urlaub an der Ostsee aufkommen zu lassen.

Anbaden im Mai

Anfang Mai wird traditionell in allen Bernsteinbädern angebadet. Bei gutem Wetter lässt sich am Strand bereits die Sonne genießen und ein buntes Rahmenprogramm sorgt für eine kurzweilige Unterhaltung.

Dixieland Festival im Juni in Koserow (Kurplatz)

Bei diesem Open-Air Festival wird vor allem gute Livemusik genossen. Der Kurplatz bietet einen einladenden Rahmen für dieses lebendige Festival, bei dem natürlich auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt wird. Für Kinder sorgt eine große Hüpfburg jedes Jahr aufs Neue für Begeisterung.

Seebrückenfest im Juli

Alljährlich im Juli wird die Seebrücke in Koserow zum festlichen Mittelpunkt. Die am Wasser gebaute Location sorgt dabei für ein entspanntes maritimes Flair, das durch abwechslungsreiche Musik und ein Unterhaltungsprogramm abgerundet wird. Hier kommen nicht nur große, sondern auch kleine Urlauber durch ein spezielles Unterhaltungsprogramm voll auf ihre Kosten.

Familienfest im Juli

Zu diesem lebhaften Fest auf dem Kurplatz sind alle Familien herzlich eingeladen. Ein facettenreiches Programm sorgt für eine unbeschwerte Auszeit vom Alltag. Und was wäre der Sommer ohne Grillen? Insofern findet seit nunmehr fünf Jahren die Grillmeisterschaft beim großen Familienfest statt.

Countryfest im August auf dem Kurplatz in Koserow

Ein fester Bestandteil und beachtlicher Publikumsmagnet ist das Countryfest, das seit vielen Jahren Urlauber mit einer ganz besonderen Stimmung begeistert. Es gibt mehr Countryfans als gedacht und der eine oder die andere wird erstaunt feststellen, dass von dieser Musik ein besonderer Reiz ausgeht…

Stimmungsvoller Jahresausklang

In die kalten Fluten der Ostsee stürzen sich im Winter nur Hartgesottene, aber die Ruhe in Kombination mit klarer Luft genießen viele bei einem ausgiebigen Spaziergang am Strand. Wer im Winter oder in den Weihnachtsferien den Urlaub in Koserow verbringt, muss auf eine festliche Stimmung jedenfalls nicht verzichten. Der Weihnachtsmarkt an der Kirche bietet eine stimmungsvolle Atmosphäre voller Weihnachtsflair. Immer mehr Urlauber entdecken den Reiz, den Jahreswechsel auf Usedom zu verbringen. Am 30.12 bereitet eine Glühweinparty mit anschließender Fackelwanderung schon auf das imposante Silvesterfeuerwerk am Seebrückenplatz vor.


Und sonst so?

Mit einer Ferienunterkunft in Koserow buchen Urlauber zwischen Achterwasser und Ostsee eine herrliche Landschaftskulisse, die zu naturverbundenen Aktivitäten einlädt. In der näheren Umgebung finden sich exzellente Bedingungen zum Schwimmen, Golfen, Tauchen und Segeln, wobei hierfür insbesondere das Achterwasser ein hervorragendes Revier darstellt. Ausflüge per Schiff können nicht nur auf der Ostsee von der Seebrücke aus unternommen werden, sondern ebenfalls auf dem Achterwasser, das Usedom vom Festland trennt. Sehr zu empfehlen sind geführte Touren bzw. Wandertouren, auf denen Urlauber nicht nur die schönsten Seiten rund um Koserow zu sehen bekommen, sondern auch noch viel über den Ort und seine Geschichte von Einheimischen erfahren. Natürlich lädt die Ostsee auch zu einer kulinarischen Entdeckungsreise ein, die mit regionstypischen Köstlichkeiten aus der Ostsee lockt. Insofern sollten Selbstversorger den Herd im gebuchten Ferienhaus auslassen und sich in einem der urigen Restaurants verwöhnen lassen. Wie wäre es mit Fischtüfften (Fischkartoffeln) nach einem Traditionsrezept? In Koserow können Erholungsuchende nicht nur Meer erleben, sondern auch genüsslich schmecken…


Nachbarorte von Koserow

Wie bereits mehrfach durchgeklungen ist, bietet eine Ferienwohnung in Koserow eine ideale strategische Ausgangsbasis, um Usedom zu erkunden. Das hervorragende Netz an Wander- und insbesondere Radwegen bietet viele gute Gründe, um das Auto einfach mal stehen zu lassen. Nicht weit ist es zum beschaulichen Nachbarort Damerow, der im 19. Jahrhundert von großen Sturmfluten heimgesucht wurde. In Richtung Nordwesten bieten sich Touren nach Karlshagen und Peenemünde an. Richtung Osten locken die anderen Bernsteinbäder Loddin und Ückeritz. Wer sich noch weiter nach Osten in Richtung des polnischen Teils von Usedom wagt, wird mit einem exklusiven Flair in Heringsdorf und Ahlbeck belohnt. Wer wieder festen Boden unter den Füßen haben möchte, kann einen Abstecher nach Wolgast zum Festland unternehmen.

Mehr Informationen gibt es hier:

Karlshagen

Kaum zu glauben, dass Karlshagen mit seinem maritimen Flair, den langen Sandstränden und der Verkörperung von Ruhe und Erholung, einst ein beschauliches Fischerdorf war. Wenn das mal keine erholsamen Aussichten…

„Strand
Trassenheide

Das Wetter in Trassenheide ist wie auf der gesamten Insel, sehr sonnenreich und bietet daher die Grundlage für einige Veranstaltungen. Wer eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in Trassenheide bucht, den erwartet Entspannung pur…

Zempin

Das Ostseebad Zempin liegt an der schmalsten Stelle Usedoms und ist das kleinste Ostseebad der Sonneninsel. Zempin, das 1571 erstmalig urkundlich erwähnt wurde, ist seit 1885 ein Seebad…

„Die
Zinnowitz

Wer seine Ferienunterkunft in Zinnowitz mit Meerblick bucht, entscheidet sich für einen landschaftlich sehr reizvollen Urlaubsrahmen auf der sonnenverwöhnten Insel Usedom…