Zahlung per Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Schnacken oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Montag - Freitag: 9 - 18 Uhr
Samstag: 13 - 18 Uhr

Heiligenhafen in der Kieler Bucht – Urlaubsinfos zu Kurtaxe, Strand & Aktivitäten vor Ort

Ein Ort für Surfer, Kiter und Segler und viele mehr direkt vor Fehmarn.

Erlebnis-Seebrücke in Heiligenhafen
Der Blick auf die zickzackförmige Erlebnis-Seebrücke in Heiligenhafen

Kurzinfo zu Heiligenhafen

Kiek mol an
  • Einwohner: ca. 9.211
  • Bundesland: Schleswig-Holstein
  • Landkreis: Ostholstein
  • Fläche: ca. 18,32 km²

Heiligenhafen ist eine Kleinstadt in Ostholstein mit direktem Zugang zur Ostsee. Dieser Standort hat ein besonderes geografisches Profil: mit einer großen, binnenseeähnlichen Bucht und dem Naturschutzgebiet „Graswarder“, einer wandernden Sandnehrung sowie Wattflächen. Zugleich bietet der „Graswarder“ dem örtlichen Yachthafen Schutz. Am Hafen sowie am Binnensee gibt es gleich 2 Promenaden. Das Seebad Heiligenhafen liegt ähnlich wie Großenbrode außerdem am Eingang zur Insel Fehmarn.


Wo liegt eigentlich Heiligenhafen?

Heiligenhafen ist die Stadt mit Ostseestrand und Binnensee. Zwischen Fischereihafen und historischem Ortskern warten auf Besucher zahlreiche Aktivitäten. Der beschauliche Ort liegt auf der östlichen Spitze der Halbinsel Wagrien, kurz vor der Insel Fehmarn, am äußeren Rand der Kieler Bucht. Im Westen des Ortes ist die Steilküste zu finden.

Wie komme ich nach Heiligenhafen?

Heiligenhafen liegt am Endpunkt der A1 und ist mit dem Auto gut erreichbar. Einen eigenen Bahnhof hat die Stadt zwar nicht mehr, dennoch kann bequem mit dem Zug angereist werden. Buslinien verbinden die nächstgelegenen Bahnhöfe wie Großenbrode oder Oldenburg in Holstein mit Heiligenhafen.
Der Yachthafen mit seinen rund 1.000 Liegeplätzen macht den Ort für Segler besonders attraktiv. Die Stadt selbst kann zu Fuß erkundet werden, mit einem Leihfahrrad oder Segway.


Die 8 schönsten Plätze & Tipps für den Urlaub in Heiligenhafen

Die charmante Kleinstadt Heiligenhafen noch besser kennenlernen? Kein Problem!
In diesem Video stellen wir die 8 schönsten Plätze Heiligenhafens vor und geben Tipps für die ideale Ferienwohnung. Damit steht dem perfekten Ostseeurlaub in der Kleinstadt an der Ostsee nichts mehr im Wege.







Sehenswertes, Freizeit und Ausflugsziele: Was kann man in Heiligenhafen machen?

Alte und neue Traditionen vereinen sich, wenn Urlauber am Morgen den Fischfang direkt vom Kutter aus kaufen. Alternativ können sich die Feriengäste ihr Essen selbst angeln – am Fischereihafen bietet eine Hochseeangelflotte verschiedene Törns an.
Dort steht auch das Denkmal des Fischers Stüben, der 1864 für die erfolgreiche Befreiung Fehmarns mitverantwortlich war. Mehr Informationen über die Historie Hilligenhavens, wie die Stadt im Plattdeutschen heißt, gibt es im Heimatmuseum. Dort können sich Groß und Klein auch im Seemannsknoten knüpfen üben. Zahlreiche Restaurants sind am Hafen und in der Altstadt zu finden, die ebenfalls zum Bummeln einlädt.

Die Seebrücke Heiligenhafen wird auch „Erlebnis-Seebrücke“ genannt. Mit einer Länge von 435 m führt sie blitzförmig übers Meer und es ist teilweise sogar möglich, sich auf 2 Ebenen zu bewegen. Zusätzlich gibt es Spielplätze, Liegeflächen und die verglaste Lounge mit einem fantastischen Blick auf die Ostsee und den Horizont.
Ein 1,5 km langer Spazierweg durch das Naturschutzgebiet „Graswarder“ endet am 12 m hohen Aussichtsturm. Von oben hat man einen sehr schönen Blick auf die Ostsee, die Fehmarnsundbrücke und Heiligenhafen.

Bretterbude in Heiligenhafen
Die Bretterbude in Heiligenhafen überrascht mit einem ganz eigenen Design

Ostseestrand mit Sport und Entspannung

Der Ostseestrand erstreckt sich über eine Länge von über vier Kilometer und bietet Raum für zahlreiche Strandkörbe. Beim Spaziergang am Wasser lassen sich naturbelassene Strandabschnitte durchqueren, der Blick schweift über die flache Dünenlandschaft und das weite Meer. Aktivurlauber kommen bei verschiedenen Wassersportarten auf ihre Kosten. Diese lassen sich in Surf- und Segelschulen erlernen oder verbessern. Auch an Land gibt es zahlreiche Sport- und Bewegungsangebote sowie unter anderem einen Tretbootverleih, Skatepark und Tennisplatz.

In der Umgebung unterwegs

Tipps für Ausflüge in die Umgebung von Heiligenhafen: das idyllische Großenbrode mit historischem Ortskern oder Burg auf Fehmarn, der größte Stadtteil der Insel z. B. mit seinem Meereszentrum (inklusive Haifischbecken) und der öffentlichen Modelleisenbahn.
Die Urlaubsregion Weißenhäuser Strand lockt z. B. mit dem subtropischen Badeparadies und Wasserski- sowie Wakeboardanlage, außerdem sind hier das Schloss und der Barockpark zu entdecken.

Heiligenhafen bietet mit seinen traditionellen Fischerhütten Ostseeromantik und Erholung, gleichzeitig sorgen zahlreiche Freizeitangebote für den sportlichen Ausgleich. Mit seinem langen Ostseestrand, Binnensee und Yachthafen hat Heiligenhafen einiges zu bieten und ist einen längeren Besuch wert.

[weatherchart][beachinfo][spatax]



Heiligenhafen mit Kind(ern) – wie familienfreundlich ist Heiligenhafen?

Wer mit der ganzen Familienbande anreist, der findet in Heiligenhafen einen attraktiven Urlaubsort an der ostholsteinischen Ostseeküste. Hier gibt es Aktivitäten für die Lütten und die gesamte Familie, eine saisonale Kinderanimation und dazu den kinderfreundlichen Strand.
Insgesamt 7 Supermärkte und Lebensmitteldiscounter sind in Heiligenhafen zu finden (in Hafennähe, am Stadtrand), ergänzt von einer Handvoll Bäckereien. Die Spielplätze liegen in regelmäßigen Abständen zueinander verteilt um den Binnensee. Einige davon sind:

  • Am Binnensee gegenüber des Beach Motels
  • Mit tollem Klettergerüst und Schaukel.

  • Gegenüber des Aktiv-Hus
  • Mit Kletterwand, Spielhöhlen und Hängebrücke.

  • An der westlichen Spitze des Binnensees
  • Mit Wasserspielen, Ausguck und Rutsche.

  • Auf Steinwarder
  • Mit Kletternetz, Skatepark und Fußballplatz.

Aktivitäten bei Sonnenschein

Der Hauptstrand von Heiligenhafen befindet sich zwischen dem „Steinwarder“ und dem westlichen „Graswarder“, einem von der Sandnehrung geprägten Naturschutzgebiet. Er verläuft flach im Wasser und es gibt bewachte DLRG Strandabschnitte. Strandkorbverleih sowie Cafés und Restaurants an der Promenade versüßen das Angebot. Etwa in der Mitte des Strandes liegt die Erlebnisseebrücke mit ihrer markanten gezackten Form, während landseitig der Yachthafen zu finden ist.

Das große Thema Natur liegt hier sozusagen direkt vor der Nase und bietet sich deshalb auch für die Freizeit- und Urlaubsgestaltung an. Im Naturschutzgebiet „Graswarder“ sind ca. 40 Vogelarten zu beobachten, zudem gibt es hier Dünen-, Salzwiesen- und Strandwallpflanzen. Besucherführungen finden immer von Ostern-Oktober statt, bei denen man auch die Aussichtsplattform und das Naturschutzzentrum kennenlernen kann. Für Fahrradtouren bieten sich der Ostseeküstenradweg oder der Mönchsweg mit kulturhistorischen Stationen an.
Auch Möglichkeiten zum Angeln und Hochseeangeln gibt es in Heiligenhafen, ebenso wie die lokale „Bimmelbahn“.

Ausflugsziele bei Schmuddelwetter

Wenn es mal regnet, dann ist der Weg ins „Aktiv-Hus Heiligenhafen“ mit dem Indoor-Spielplatz „Schatzinsel“ und der Sportarena nicht weit. Das örtliche Heimatmuseum bietet Fossilienfunde, Stadtgeschichte, Seefahrerstorys und „Seesäcke“, die Kinder hier erkunden können. Die „Ostsee Erlebniswelt“ in Klaustorf informiert zum Thema Fischerei und zu Tier- und Pflanzenwelt in der Ostsee. Wer sich Planschen und Herumtoben im beheizten Swimmingpool wünscht, der ist ebenfalls im „Aktiv-Hus“ sehr gut aufgehoben, das außerdem noch Sauna und Wellness bereithält.


Heiligenhafen mit Hund – wie hundefreundlich ist Heiligenhafen?

In Heiligenhafen werden zahlreiche Unterkünfte angeboten, in denen Hunde im Urlaub willkommen sind. Direkt im Ostseebad befindet sich für den Notfall zudem ein niedergelassener Tierarzt. Das Mitführen von Hunden ist vom 1.11.-31.3. an allen Stränden Heiligenhafens gestattet, in der Hauptsaison vom 1.4. – 31.10. nur am ausgewiesenen Hundestrand östlich der DLRG Hauptstation.
Der Binnensee, die Steilküste und das Naturschutzgebiet Graswarder bieten schöne Spaziermöglichkeiten mit dem Vierbeiner. Daneben gibt es verschiedene Wanderwege im grünen Hinterland, die für längere Spaziergänge mit dem Vierbeiner bestens geeignet sind. Hundebeutelspender gibt es im Ortskern und an der Promenade.



Unterkunft in Heiligenhafen

Ferienwohnung in Heiligenhafen finden


Eine Unterkunft in Heiligenhafen eignet sich für verschiedene Reisetypen gut:

  • Familien entdecken den modernen Ort mit seinem wundervollen Sandstrand
  • Hundebesitzer fühlen sich das ganze Jahr über willkommen und profitieren von der Vielzahl an Spazierwegen
  • Naturfreunde genießen Spaziergänge im Naturschutzgebiet Graswarder
  • Aktivurlauber freuen sich über die Wassersportangebote


Fragen und Antworten: Urlaub in Heiligenhafen

Wo befindet sich Heiligenhafen:
Heiligenhafen liegt auf der östlichen Spitze der Halbinsel Wagrien, kurz vor der Insel Fehmarn.
Anreise:
  • Mit dem Auto fährt man die A1 Richtung Puttgarden bis zum Ende.
  • In Oldenburg i.H. führt dann die B207 weiter nach Heiligenhafen.
  • Mit der Bahn kann man jedoch auch bequem anreisen: Buslinien verbinden die nächstgelegenen Bahnhöfe wie Großenbrode oder Oldenburg in Holstein mit Heiligenhafen.
Bei der Seebrücke in Heiligenhafen handelt es sich um eine Erlebnis-Seebrücke. Mit einer Länge von 435 Metern führt sie blitzförmig übers Meer. Es ist teilweise sogar möglich, sich auf zwei Ebenen zu bewegen. Zusätzlich gibt es Spielplätze, Liegeflächen und eine verglaste Lounge mit einem tollen Blick auf das Meer. Hier können auch Hochzeiten stattfinden.
Die Steilküste liegt westlich von Heiligenhafen und beginnt am Leuchtturm nahe des Ferienparks. Sie ist bekannt für ihre Fossilien, die immer wieder freigegeben werden durch das aktive Kliff. Neben den Fossilien kann man - mit etwas Glück - auch Bernsteine entdecken.
Aufgrund des breiten Sportangebots kommen Aktivurlauber in Heiligenhafen voll auf ihre Kosten:
  • Surf- und Segelschulen
  • Treetbootverleih
  • Skatepark
  • Tennisplatz
Entspannung erlebt man im Naturschutzgebiet Graswarder, welches man zu Fuß erkunden kann. Ein 1,5km langer Spazierweg endet am zwölf Meter hohen Aussichtsturm. Von oben hat man eine tolle Aussicht auf die Ostsee, die Fehmarnsundbrücke und Heiligenhafen.
Es gibt einen Hundestrand in Heiligenhafen, der sich östlich von der DLRG-Hauptstation befindet. Da keine Leinenpflicht vorgeschrieben ist, dürfen die Vierbeiner frei durch den Sand und das Wasser toben.
Tolle Aktivitäten für die ganze Familie findet man im Aktiv-Hus in Heiligenhafen:
  • Hüpfburgen
  • Klettergerüste
  • Kletterwände
  • Spa Bereich
Während die kleinen Gäste sich im Spieleparadies vergnügen, können sich die großen Gäste bei einer Massage, einem Dampfbad oder in der Sauna entspannen.

In der Nähe von Heiligenhafen

Burg auf Fehmarn

Noch heute ist es das Meer und das Wetter, das Burg auf Fehmarn prägt. Zu jeder Jahreszeit hinterlässt es in dem zentralen Stadtteil Fehmarns auf der gleichnamigen Ostseeinsel seine Spuren…

Großenbrode

Das Ostseeheilbad Großenbrode verbindet auf angenehmste Art und Weise das Flair eines gemütlichen Ostseeheilbades mit dem sportlichen, aktiven Treiben auf dem Wasser.Großenbrode liegt idyllisch…

Lübecker Bucht

Viele bezeichnen sie als Deutschlands schönste Ostseebucht. Wer sich selber ein Bild machen möchte, kann an der Lübecker Bucht aus einer attraktiven Vielfalt an Orten und individuellen Urlaubsunterkünften…

Weissenhäuser Strand

Das Seebad Weißenhäuser Strand liegt direkt an der Ostsee. Die Steilküste und die Naturlandschaft zieren die atemberaubende Umgebung. Im Naturschutzgebiet Oldenburger Graben oder am Wesseker See können schöne Stunden…

{{ watchlistItems.length }} Merkliste & Suchverlauf