Ferienwohnungen Lemkenhafen

Surfen, Speisen und Erleben im Fischerdorf Lemkenhafen

Die deutsche Ostseeinsel Fehmarn hat stolze 78 Kilometer an Küstenlinie zu bieten. Am südwestlichen Rande der Insel befindet sich das Fischer- und Hafendorf Lemkenhafen, das neben einer malerischen Küste noch einige weitere Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Spaßangebote präsentiert. Wer am Yachthafen nicht selbst anlegen möchte, kann diesen perfekt als Fotomotiv nutzen, denn er ermöglicht einen wunderschönen Blick auf die Ostsee.

Nicht weit entfernt vom Hafen gibt es verteilt mehrere Kite- und Windsurfschulen. Neben dem Angebot das Surfen zu betreuen, gibt es auch Privatstunden oder Kurse, wie Schnupperkurse, Anfängerkurse oder Fortgeschrittenenkurse, die gebucht werden können. Kitesurfer erhalten vor Ort wichtige Tipps und Tricks, die den Wassersport noch spaßiger machen. Auch an einem Sprungtraining kann teilgenommen werden. Nach dem Besuch in einer Surfschule steht dem Ziel, in den Sonnenuntergang hinein zu surfen, nichts mehr im Wege.

Wer lieber auf festem Boden unterwegs ist, kann sich im Lemkenhafener "Bikespot" ein Fahrrad ausleihen und in seinem eigenen Tempo an den Fehmarner Dünen entlang bis zu seiner Ferienwohnung in Lemkenhafen fahren. Westlich gehalten führt eine schöne Route am Meer entlang, die sich garantiert lohnt. Direkt am Anfang der Strecke befindet sich die sogenannte "Riesen-Sitz Welle". Diese eignet sich für Kinder, die sich ein wenig austoben möchten, oder auch einfach zum Entspannen, dem Meeresrauschen zuzuhören und die Möwen dabei zu beobachten, wie sie über das Wasser gleiten. Weiter geht die Route durch Orth hindurch, bis zum Leuchtturm Flügge, der bereits seit über 100 Jahren in Betrieb ist und besichtigt werden kann. Nebenan befindet sich gleich ein ruhiger Strand, der zum Schwimmen einlädt. Die ganze Route dauert von Lemkenhafen aus nur etwa 20 Minuten mit dem Fahrrad.Neben Fahrrädern gibt es in Lemkenhafen auch Tretboote, die ausgeliehen werden können.

Besonders bekannt ist Lemkenhafen für sein Mühlenmuseum. Im Museum wird die holländische Windmühle Jachen Flünk ausgestellt, die 1787 gebaut wurde. Sie war fast 200 Jahre lang in Betrieb, bevor sie zu einem rhetorischen Denkmal wurde. Im Inneren der Windmühle können von Mai bis Oktober Werkzeuge und Modelle der ehemaligen Bauernhöfe auf Fehmarn besichtigt werden. Außerdem gibt es dort ein Quiz, an dem die Besucher teilnehmen können. Nicht weit entfernt von Lemkenhafen gibt es zudem ein Maislabyrinth, das vor allem jüngeren Kindern Spaß bereitet. In der Mitte befindet sich ein Aussichtsturm und es gibt jede Menge Rätsel zu lösen.

Nach einem spannenden Tag darf ein deftiges Essen nicht fehlen. Die Aalkate verkauft ihre Spezialitäten bereits seit über 40 Jahren. Wer nicht zu beschäftigt mit dem Bestaunen der ausgestellten historischen Geräte des Aal- und Fischfangs ist, kann dabei zusehen, wie die Speisen im Restaurant-Garten zubereitet werden.

Wenn Sie einen Tagesausflug nach Burg auf Fehmarn oder Petersdorf gemacht haben, sind die Ferienwohnungen in Lemkenhafen gut mit dem Bus, der die Städte und Dörfer der Insel verbindet, erreichbar. Als Abschiedsausflug bietet sich ein Rundflug über die Insel vom Flugplatz Fehmarn-Neujellingsdorf, der gerade mal 10 Minuten mit dem Fahrrad von Lemkenhafen entfernt ist, an. Vielleicht können Sie ja von dort oben Ihre Ferienwohnung sehen.

50 tolle Ferienwohnungen in Lemkenhafen