Moin, darum sind wir die Richtigen.
Zahlung auf Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Fragen oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo. - Fr.: 09 - 18 Uhr | So.: 13 - 18 Uhr | Pfingstmontag: 13 - 18 Uhr

Ein nachhaltiges Umweltbewusstsein kommt den Urlaubsorten an der Ostsee entgegen

Reisen wird immer schneller und billiger. Für wenig Geld und innerhalb kürzester Zeit können
Menschen verreisen. Doch das bleibt nicht ohne Folgen für die Umwelt: Nach Angaben des WWF haben Urlaubsregionen weltweit mit schweren Umweltbelastungen, verbauten Küsten, illegalen Müllkippen und ökologisch umgekippten Seen oder gar verschmutzten Meeren zu kämpfen.
Was viele Urlauber nicht wissen: Die umweltschädlichen Treibhausgase entstehen bei einer Reise immer und überall. In erster Linie entstehen die CO2-Emissionen bei der An- und Abreise mit dem Flugzeug.

Infografik über die Auswirkungen des Tourismus an der Ostsee

Infografik über die Ostsee: Auswirkungen des Tourismus

Gerne können Sie diese Infografik verwenden. Kopieren Sie einfach den HTML-Code und fügen diesen in Ihre Seite ein:

Quellennachweis der für die Infografik zu Grunde liegenden Daten

Was verursacht noch eine hohe Klimabilanz?

Aber auch in der Unterkunft können mit Klimaanlagen, veralteten Heizungen oder unsachgemäßer Abfallentsorgung Treibhausgase verursacht werden. Beim Essen sind das Angebot vieler internationaler Produkte, die einen langen Transportweg hinter sich haben oder ein Überangebot an Speisen, dass häufig im Müll landet, Faktoren für eine zu hohe Energie-Bilanz.

Glücklicherweise setzt im Tourismus zunehmend ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit ein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, umweltverträgliche Reisen anzubieten. Und die Urlauber
zeigen für diese Angebote mehr und mehr Interesse.

Nachhaltigkeit im Tourismus heißt konkret, dass regionale Produkte aus biologischem Anbau und ökologische Baumaterialien verwendet werden und auf regenerative Energien zurückgegriffen wird, um nur einige Kriterien zu nennen.

CO2-Symbol in einer Wolke
Welches Fortbewegungsmittel ist am klimafreundlichsten?

Wer nachhaltig reisen möchte sollte die Bahn an die Ostsee wählen: Sie gilt im Vergleich zum Auto und dem Flugzeug als umweltfreundlichstes Verkehrsmittel. Und auch am Urlaubsziel angekommen empfiehlt es sich, das Auto stehen zu lassen. Gerade an der Ostsee und der wunderschönen Landschaft in dieser Region bieten sich lange Spaziergänge, Ausflüge mit dem Fahrrad oder Ausritte geradezu an.

Wer sich für umweltfreundliche Unterünfte an der Ostsee interessiert, kann sich mittlerweile anhand verschiedener Öko-Siegel informieren. Viabono und Ecocamping zum Beispiel zertifizieren Biohotels, Öko-Ferienhäuser- und Campingplätze, die bestimmte Qualitätsmerkmale hinsichtlich des Umweltschutzes erfüllen.
Der durch Abwässer und Abgase aus Haushalt, Industrie und Landwirtschaft stark gebeutelten Ostsee kann ein nachhaltiger Tourismus durchaus zu Gute kommen.

Wenn bei den Urlauber langfristig ein Bewusstsein für die Notwendigkeit eines umweltfreundlichen Handelns geweckt wird, ist dies ein Schritt in die richtige Richtung. Lesen Sie dazu auch unseren Ratgeber über auf Nordsee24.de

Umweltbewusster Ostsee Urlaub

Wodurch zeichnet sich ein umweltbewusster Urlaub an der Ostsee aus?

Urlaub jenseits des Massentourismus wird für viele Urlauber immer attraktiver. Statt Bettenburgen und Last-Minute-Angeboten wird im Tourismus zunehmend auf Nachhaltigkeit gesetzt. Aber was heißt das genau? Biohotels oder Öko-Campingplätze sparen Strom und Wasser, vermeiden Müll oder recyceln sinnvoll und verzichten beim Bau und der Inneneinrichtung auf giftige Farben und Lacke. Außerdem wird auf den Einsatz von umweltfreundlichen Reinigungsmitteln und den Verzicht von Pestiziden geachtet.

Regionale Produkte von der Ostsee
Auch Bio-Produkte aus der Region fördern das Umweltbewusstsein

In der Gastronomie landen regionale Produkte aus biologischem Anbau sowie fair gehandelte Produkte auf den Tellern.
Bei den Bio-Hotels wird beispielsweise zusätzlich darauf geachtet, dass auf den Zimmern naturkosmetische Pflegeprodukte wie Shampoo, Duschgel und Seife bereitgestellt werden. Und auch im Wellness-Bereich setzen die Hotels bei Massagen und Gesichtsbehandlungen auf Naturkosmetik. Darüber hinaus müssen die zertifizierten Hotels ihre Gäste auf umweltverträgliches Handeln, zum Beispiel nicht jeden Tag neue Handtücher zu fordern, hinweisen.
Wer als Urlauber auch außerhalb seiner Unterkunft etwas für die Umwelt tun möchte, sollte zum Beispiel das Auto einmal stehen lassen und die nähere Umgebung zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass man in der Natur die angelegten Wege nicht verlässt, um Flora und Fauna zu schützen. Besonders spannend für Kinder sind Kutschfahrten oder kleine Ausritte auf Pferd oder Esel. Für längere Ausflüge, zum Beispiel Stadtbesichtigungen, können Urlauber auf die öffentlichen Verkehrsmittel oder die Bahn zurückgreifen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Man kommt stressfrei ans Ziel, hat keine Parkplatzsorgen und tut gleichzeitig etwas für die Umwelt und eine positive Klimabilanz. Und auch das gehört zu einem umweltbewussten Urlaub an der Ostsee: Man sollte auf Freizeitangebote wie Jet- oder Wasserski verzichten, da sie viel Energie verbrauchen und stattdessen auf naturnahe Ausflugsöglichkeiten zurückgreifen.

Naturnahe Freizeitangebote an der Ostsee

Wanderwege und naturnahe Ausflüge an der Ostsee

Wanderweg Ostsee
Wanderweg an der Ostsee

Menschen, die das Meer, den Wind und die imposanten Steilküsten lieben, sollten unbedingt ein Stück auf dem europäischen Fernwanderweg E9 gehen. Rund 400 Kilometer des insgesamt 4.000 Kilometer langen Wanderwegs von Estland bis Portugal, verlaufen von Ahlbeck an der polnischen Grenze bis nach Travemünde. Wer hier wandern möchte, wird neben der schroffen, abwechslungsreichen und vor allem naturbelassenen Schönheit der Küstenlandschaft mit wunderschönen Städten wie Wismar, Stralsund, Rostock und Kühlungsborn mit seiner typischen Bäderarchitektur belohnt.
Der Nord-Ostsee-Wanderweg ist einer der beliebtesten und bekanntesten in der Region. Auf knapp 120 Kilometern bietet er Hobby-Wanderern und echten Profis gleichermaßen Erholung und Herausforderung.
An den Wanderwegen entlang der Ostsee ist ideal, dass sie sich flach und ohne nennenswerten Steigerungen durch die Landschaft schlängeln und somit auch für Wander-Einsteiger hervorragend geeignet sind. Mehr Informationen zu den Wanderwegen entlang der Ostsee gibt es zum Beispiel unter: www.wanderbares-deutschland.de

Die Ostsee mit dem Fahrrad entdecken

Das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, das viel Geld in den Ausbau der Ostsee Fahrradwege investiert hat, gilt als Paradies für Radfahrer: Auf über 5.500 Kilometern können Fahrradfahrer die Ostsee in mehreren Etappen erkunden. Der Ostseeküstenradweg von Lübeck bis Ahlbeck ist bei Fahrradfahrern besonders beliebt. Neben einer unverwechselbaren Landschaft führt der Weg entlang an Sehenswürdigkeiten und schönen Städten. Einen Überblick über weitere Touren entlang der Ostsee, die übrigens auch hervorragend für Familien geeignet sind, gibt es auf der Homepage www.rad-reise-service.de.

Auf dem Rücken eines Pferdes

Reiten am Ostsee-Strand
Reiten am Ostsee Strand

Eine besonders schöne Art die Ostsee und das Hinterland zu erkunden, ist auf dem Rücken eines Pferdes. Die weite Landschaft mit ihren Feldern und Wäldern und natürlich dem Strand bieten sich für Ausritte geradezu an. Egal ob ein kleiner, familiärer Reiterhof oder ein großes Gestüt mit moderner Ausstattung: Der Reiturlaub an der Ostsee gewinnt zunehmend an Bedeutung. Kein Wunder: Insbesondere für Familien mit Kindern ist der Urlaub auf dem Bauernhof ein großes Abenteuer. Und wer noch nicht reiten kann, lernt es.