Moin! Buchen bei den Fischköppen...
Zahlung per Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Schnacken oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Montag - Freitag: 9 - 18 Uhr
Samstag & Sonntag: 13 - 17 Uhr

Für Kunstliebhaber ein Muss!

Strandaufgang Ahrenshoop
Der Strandaufgang zwischen den Dünen – Foto von Strandpraktikantin Hanna

Wo liegt eigentlich Ahrenshoop?

Im Norden von Mecklenburg-Vorpommern liegt das Ostseebad Ahrenshoop in der Mitte der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Ahrenshoop liegt an der Ostsee- sowie Boddenküste und wird daher von zwei Seiten mit Wasser eingerahmt. Die nächstgelegenen Orte sind Wustrow und Wiek.

Besonders bekannt ist die Gemeinde als Künstlerkolonie. Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Ort Heimat von zahlreichen Malern. Die Kunstkaten, die bereits 1909 erbauten wurden, dienen bis heute als Ausstellungsorte. Die wunderschöne Natur und Landschaft locken jedoch nicht nur Maler in den Ort.

Attraktionen wie die Ahrenshooper Filmnächte und die Schifferkirche sind für Besucher des Fischland-Darß-Zingst jedes Jahr aufs Neue interessant. In Ahrenshoop angekommen bezaubert die Natur mit der Steilküste und dem Darßer Weststrand. Weiter im Westen liegt die Grenze von Vorpommern und die Ortsteile Niehagen und Althagen, die bereits zu Mecklenburg gehören.

Am nordöstlichen Ortsrand liegt das Waldgebiet Ahrenshooper Holz. Es ist ein Naturschutzgebiet mit Rotbuchen, Eichen und auch Stechpalmen. Die Vorpommersche Boddenlandschaft, die zum Beispiel auch vom Ostseebad Zingst aus gut zu bewundern ist, trägt weiter zum natürlichen Charme der Region bei.

So ganz von der Natur umgeben lockt das idyllische Ahrenshoop Besucher an, die die Seele baumeln lassen wollen. Wer sich hier eine Ferienwohnung, ein Ferienhaus oder ein Hotel aussucht, kann in künstlerischem Umfeld einen entspannten Urlaub erleben.

Kiek mol an
  • Einwohner: ca. 637
  • Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
  • Landkreis: Vorpommern-Rügen
  • Fläche: ca. 5,3 km²

Das Kunstmuseum Ahrenshoop

Das Museum stellt dauerhaft Werke der Maler aus, die Teil der Künstlerkolonie waren. Künstler wie Karl Hofer, Elisabeth von Eicken oder Wolfgang Mattheuer werden hier präsentiert. In den Wechselausstellungen wird häufig die Region und die Landschaft thematisch aufgegriffen. Eine Besonderheit des Gebäudes ist die Architektur, die sich an die der umliegenden Reetdachhäuser anlehnt. Das Museum ist so auch von außen ein interessanter Anblick und immer einen Abstecher wert.

Unterkünfte in der Region

Nicht nur die unter Denkmalschutz stehenden Häuser der Künstlerkolonie sind hier zu finden. In den traditionellen Gebäuden der Region finden sich Ferienhäuser und -wohnungen für Urlauber und Reisende. Auch Hotels gibt es hier. Das THE GRAND Ahrenshoop bietet im Makani SPA & Sport Bereich Wellness und Bewegung für den Körper, hat eine Auswahl an Restaurants und Bars und stellt dazu zeitgenössische Künstler auf den verschiedenen Etagen aus.


Weiterführende Informationen


Fragen und Antworten: Urlaub in Ahrenshoop

Wo befindet sich Ahrenshoop:
Der Künstlerort Ahrenshoop befindet sich mitten auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst zwischen dem Bodden und der Ostsee.
Anreise:
Am Besten erreicht man Ahrenshoop mit dem Auto.
  • Von Rostock aus geht es über die B105 in Richtung Ribnitz-Damgarten.
  • Die Bäderstraße führt die Urlauber dann auf die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst.
  • Die Bäderstraße führt einen dann weiter über Dierhagen und Wustrow direkt ans Ziel.
Ahrenshoop hat zwei wundervolle Aussichtsplattformen, die einen beeindruckenden Blick über die Küste bieten:
  • Die Aussichtsplattform "Weg zum Hohen Ufer" befindet sich am südlichen Ortsrand. Von hier aus hat man einen Panoramablick über die Steilküste Richtung Wustrow.
  • An der Aussichtsplattform "Grenzweg" gibt es sogar ein Fernrohr für einen noch besseren Blick über den Strand und das Meer.
Ende des 19. Jahrhunderts siedelten sich zahlreiche Maler in Ahrenshoop an. Die Kunstkaten, die bereits 1909 erbaut wurden, dienen heute noch als Ausstellungsräume. Kunstbegeisterte können außerdem im Kunstmuseum lokale Künstler und von der Landschaft inspirierte Werke bewundern.
Abgesehen von den Kunstkaten und dem Kunstmuseum Ahrenshoop ist der Ort auch bekannt für seine Schifferkirche und die Ahrenshooper Filmnächte Anfang November. Einen Besuch wert ist auch der Nachbarort Wustrow und der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.
Ahrenshoop hat gleich 3 Strandabschnitte, an denen Hunde erlaubt sind. Einer davon liegt sogar mitten im Ort. Wie jedoch auf der gesamten Halbinsel Fischland-Darß-Zingst gilt hier auch, zum Schutz von Flora und Fauna, die Leinenpflicht an ausgewiesenen Strandabschnitten.
Wer auf der Suche nach einem ruhigen Strandurlaub ist, ist mit seiner Familie in Ahrenshoop genau richtig. Im Uferbereich ist das Wasser so flach, dass die Kinder dort unbesorgt planschen können.

Nachbarorte von Ahrenshoop

Dierhagen

Nordwestlich von Ribnitz-Damgarten gelegen, befindet sich die kleine Gemeinde Dierhagen. Hier beginnt der südlichste Teil der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Die facettenreiche Region wird geformt von geschützten Mooren, Dünen und Wäldern…

Prerow

Das Ostseebad Prerow liegt auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und ist ein beliebtes Reiseziel. Der kleine Ort in Mecklenburg-Vorpommern ist gekennzeichnet von traditionell schilfgedeckten Häusern. Wie viele Orte in dieser Region ist auch Prerow…

Wieck a. Darß

Wieck a. Darß liegt auf der Südostseite der Halbinsel Darß, langgestreckt am Bodstedter Bodden. Im Nordwesten wird der Ort durch den Darßwald begrenzt. Im Osten und Norden kann ein freier Blick über weite Weiden und…

Wustrow

Einst war Wustrow ein bedeutender Seefahrerort, allerdings noch zu Zeiten der Segelschifffahrt. Davon zeugen heute noch die Kapitänshäuser, der große Bau der ehemaligen Seefahrtsschule und die Seenotrettungsstation…

{{ watchlistItems.length }} Merkliste & Suchverlauf