Moin! Buchen bei den Fischköppen...
Zahlung per Rechnung
familien- und hundefreundlich
Küstenkenner & persönliche Beratung

Schnacken oder telefonisch buchen?

040 28 46 8888

Mo. - Fr.: 09 - 18 Uhr | Sa & So: 13 - 18 Uhr

Hier kann man seinen erholsamen, ruhigen und sonnigen Urlaub so richtig genießen.

Karlshagen Strand
Strandaufgang Karlshagen

Kaum zu glauben, dass Karlshagen mit seinem maritimen Flair, den langen Sandstränden und der Verkörperung von Ruhe und Erholung, einst ein beschauliches Fischerdorf war.

Wenn das mal keine erholsamen Aussichten für alle Jahreszeiten sind: Laut Deutschem Wetterdienst scheint die Sonne auf Usedom über 1.900 Stunden im Jahr – das ist landesweit gesehen Spitze! Das freut vor allem Sonnenanbeter, die am gut 80 Meter breiten Sandstrand in Karlshagen die Seele so richtig baumeln lassen möchten.

Kiek mol an
  • Einwohner: ca. 3.200
  • Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
  • Landkreis: Vorpommern-Greifswald
  • Fläche: ca. 5 km²

Da kommt Vorfreude auf den Urlaub in Karlshagen auf…

Wer sich für eine Ferienunterkunft in Karlshagen entscheidet, wird in einem eher ruhigen Ort auf Usedom residieren, in dem es aber nichtsdestotrotz viel Sehenswertes zu entdecken gibt. Einmalig und erholsam zugleich ist die schöne Lage von Karlshagen auf Usedom. Das angrenzende Naturschutzgebiet lädt zu ausgiebigen Spaziergängen, Wanderungen oder auch Fahrradtouren ein. Die weit reichende Aussicht an der Ostseeküste wird nur von malerisch anmutenden Dünen, Laub- und Nadelwäldern wie eine weitläufige Wiesenlandschaft rund um das Trassenmoor begrenzt.

Die ganzjährig gesundheitsaktive Ostseeluft ist perfekt, um zu entspannen und im wahrsten Wortsinne wieder richtig befreit durchzuatmen. Apropos: Mit einer Ferienwohnung mit Meerblick in Karlshagen oder mit Ausblick auf den mondänen Yachthafen genießen Urlauber ein exklusives Flair, das maßgeblich zur ersehnten Erholung beitragen kann. Das große Angebot an Ferienunterkünften lässt individuelle Urlaubswünsche wahr werden. Einer großen Beliebtheit erfreuen sich gemütliche Ferienhäuser hinter den Dünen, die teils noch traditionell mit Reet eingedeckt sind.


Der Strand in Karlshagen

Zu der hohen Anzahl an Sonnenstunden auf Usedom passt der feinsandige Strand in Karlshagen perfekt, zumal er mit einer Breite von bis zu 80 Metern wahrlich viel Platz zur individuellen Entfaltung eröffnet. Das oft verwendete Prädikat ‚Eieruhrensand‘ zeigt, wie fein und gemütlich es am flach abfallenden Strand für die ganze Familie zugehen kann. Auf den ersten 100 Metern fällt das Wasser sehr langsam ab, was auch angenehme bzw. spürbare Effekte hat: Die Sonne wärmt das flache Gewässer stärker auf, sodass auch kleine Wassernixen und Sandburgenbauer längere Zeit unbeschwert planschen können.

Relaxt werden kann nicht nur im Sand, sondern auch in einem der zur Miete stehenden Strandkörbe. Professionelle Rettungsschwimmer sorgen in der Sommersaison für ein wünschenswertes Maß an Sicherheit. Zur Verfügung stehen unterschiedliche Strandabschnitte, so etwa für Hunde und die Freikörperkultur. Vor Ort ist eine entsprechende Beschilderung vorhanden, die eine gute Orientierung ermöglicht. Eine Ferienunterkunft mit Hund lässt sich in Karlshagen ebenfalls problemlos finden. Am Sportstrand kann Beachvolleyball gespielt oder Wassersport getrieben werden. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls in Form kleiner Snacks gesorgt.


Freizeit & Parks

Naturzentrum in Karlshagen

Das direkt am Strand hinter den Dünen gelegene Naturzentrum hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Publikumsmagneten entwickelt. Besucher erfahren hier mehr über aktuelle Naturschutzprojekte in der näheren Umgebung. Zudem können sich Urlauber insgesamt über die Flora und Fauna auf der Insel Usedom ein lebendiges Bild verschaffen. Ein Rundgang (auch durch die sehenswerte Seevogelausstellung) kann durchaus einen kurzweiligen und dennoch lehrreichen Charakter haben und auch mit einem Tag am Strand wunderbar verbunden werden.

www.karlshagen.de

Zeitreise durch den Urlaubsort Karlshagen in der Heimatstube

Wer wissen möchte, wie sich Karlshagen vom einstigen Fischerdorf zu einem modernen Ostseebad entwickelt hat, sollte einen Abstecher in die Heimatstube unternehmen. Hier können Urlauber in längst vergangene Zeiten abtauchen und sehen, wie die ersten Badegäste an die Ostsee kamen. Schnell wird deutlich, dass die Badekultur besonders Anfang der 20er Jahre eine völlig andere war. Historisch Interessierte werden sich mit Informationstafeln und auch Zeitdokumenten einen umfassenden Überblick verschaffen können.

Karlchens Zauberwald: Treffpunkt für Urlauber mit Kindern

Wer mit Kind und Kegel verreist, kann in Karlshagen auf ein großes Spektrum an Ferienunterkünften zurückgreifen. Wer ein entsprechendes Ferienhaus privat in Karlshagen bucht, genießt neben genügend Raum zur Entfaltung auch herrliche Aussichten. Auf dem Weg zum Strand oder zurück zieht es viele Familien zu Karlchens Zauberwald, einem liebevoll gestalteten Spielplatz für kleine Urlauber. Mit dem angenehmen Sonnenschutz des Kiefernwaldes lässt es sich hier wunderbar entspannt schaukeln, klettern oder auch rutschen.

Kinderland in Trassenheide

Trassenheide ist von Karlshagen aus schnell zu erreichen, sodass ein Besuch des dortigen Kinderlandes für die mitgereisten Lütten sehr empfehlenswert ist (auch um insgesamt mehr Abwechslung zu genießen). Hier können Kinder nach Herzenslust toben und ihrer natürlichen Entdeckungsfreude freien Lauf lassen. Zu den Highlights gehören zweifelsohne der Streichelzoo, die Hüpfburg, eine Kartbahn sowie das Karussell. Erholungssuchende Eltern haben währenddessen die Möglichkeit, sich im netten Kaffeegarten zu entspannen.

www.usedom-kinderland.de

Sportlich aktiver Urlaub: Es gibt in Karlshagen viele Möglichkeiten

Ob Beachvolleyball, Surfen, Kiten, Segeltouren , Angeln , Reiten , Wandern , Joggen, Nordic Walking, Tennis oder Minigolf: Karlshagen hat im Urlaub wahrlich viele Bewegendes zu bieten. Insofern kann auf Wunsch jeden Tag etwas Neues auf dem Plan stehen und für unterhaltsame Momente sorgen. Im Urlaub ist es Zeit, den stressigen Alltag hinter sich zu lassen: Warum also nicht etwas völlig Neues ausprobieren? Manchmal entwickelt sich daraus eine neue sportliche Leidenschaft, sodass der Urlaub noch lange eine positive Wirkung haben kann…


Sehenswertes in Karlshagen

Yachthafen: mondäner Hotspot mit ‚Meer Flair‘

Der Hafen von Karlshagen kann sich wahrlich sehen lassen. So ist es auch kein Zufall, dass der Deutsche Tourismusverband ihn mit 3 Sternen ausgezeichnet hat. Er bietet dementsprechend eine moderne Infrastruktur mit allen Annehmlichkeiten, die sich Segler wünschen, wenn sie einen der über 100 Anlegeplätze nutzen. Der Hafenmeister ist gerne zur Hilfe und er hat sicher auch den einen oder anderen Tipp für einen anstehenden Landgang parat. Urlauber können hier nicht nur das maritime Flair genießen, sondern auch selber in See stechen oder einen Ausflug unternehmen. Besonders reizvoll ist eine Fahrt mit der ‚Weißen Düne‘ einem traditionellen Segelschiff, das im Jahre 1909 in den Niederlanden gebaut wurde. Gerade ein Abendtörn überzeugt durch eine ansprechende Atmosphäre, die sich durch die untergehende Sonne in einem sehr reizvollen Licht präsentieren kann…

Peenemünde: jüngere Geschichte und Phänomene erleben

Peenemünde im Nordwesten von Karlshagen ist schnell erreicht. Sehenswert ist vor allem das Technikmuseum, das frühere Erprobungsstellen von Luftwaffe und Heer zugänglich macht. Hier können sich Urlauber einen lebendigen Eindruck von der düsteren Geschichte Deutschlands in einer immer noch sehr authentisch wirkenden Kulisse verschaffen. Technikinteressierte werden im U-Boot-Museum auf ihre Kosten kommen und bei Erkundungen an Bord einen sehr realistischen Eindruck von den (Platz)verhältnissen an Bord erhalten. Wer schon in Peenemünde ist, sollte auch die Phaenomenta besuchen. Der Name ist hier wirklich Programm, sodass das eine oder andere naturwissenschaftliche Phänomen auf erstaunliche Weise beleuchtet werden kann. Hier gibt es viel zu bestaunen und auch zum Anfassen, denn die mehr als 200 naturwissenschaftlichen Phänomene wollen schließlich ergründet werden.

Schmetterlingsfarm in Trassenheide

In der sehenswerten Schmetterlingsfarm haben nicht wenige Urlauber beim Blick auf die farbenfrohen Schmetterlinge das Gefühl, dem Alltag davonfliegen zu können. Zu sehen gibt es viel, denn die größte Schmetterlingsfarm in Europa präsentiert in sehr anschaulicher Weise mehr als 2.000 tropische Arten. In der Tropenhalle herrscht eine stimmungsvolle Atmosphäre, denn hier flattern die mitunter sehr farbenfrohen Schmetterlinge inmitten einer üppigen Pflanzenlandschaft. Die Farm ist ein optisches Highlight für die ganze Familie und auch für die Sinne, denn hierzulande sind Schmetterlinge kaum noch in freier Wildbahn zu sehen.

www.schmetterlingsfarm.de


Anreise nach Karlshagen

Die Ferienwohnung in Karlshagen Last Minute gebucht, nun muss die Planung schnell konkrete Formen annehmen. Der übersichtliche Erholungsguide hier zeigt Urlaubern, was es in und um Karlshagen zu sehen gibt bzw. was diesen Ort an der Ostseeküste Usedoms besonders auszeichnet. Die meisten Urlauber werden sicher mit dem Auto anreisen, wobei der letzte Teil Autobahn meistens über die A20 zurückgelegt wird. Ohnehin wird das Navi den besten Weg mit zielorientierten Kommandos weisen. Bei der Anreise mit dem Auto nach Karlshagen sollten unbedingt die Öffnungszeiten der beiden Brücken berücksichtigt werden, die vom Festland nach Usedom führen. Sowohl die Peenebrücke bei Wolgast als auch die Zecheriner Brücke werden für den Schiffsverkehr mehrere Male am Tage geöffnet. Wer möchte hier schon im Stau stehen und sich durch die Warterei die Urlaubslaune vermiesen lassen?

Alternativen zur Anreise mit dem Auto

Entspannt sitzend und aus ganz Deutschland kann mit den ICEs der deutschen Bahn angereist werden. Die meisten Verbindungen auf Usedom enden im Bahnhof von Züssow, von wo aus es mit dem Taxi oder der Usedomer Bäderbahn weiter geht. Um zur Ferienunterkunft in Karlshagen zu gelangen, ist ein einmaliger Umstieg in Zinnowitz erforderlich. Wer eine weite Strecke mit Auto oder Bahn scheut, kann auch die Anreise per Flugzeug prüfen. In der Saison von April bis Oktober wird der Flughafen von Heringsdorf von verschiedenen deutschen Flughäfen aus angesteuert. Kostenbewusste Urlauber reisen auch mit dem Fernbus an, wobei entsprechende Routen und Tickets frühzeitig gebucht werden sollten. Grundsätzlich ist auch die außergewöhnliche Anreise auf dem Wasserweg möglich, da der Hafen von Karlshagen über genügend Liegeplätze verfügt.


Geschichtliches über Karlshagen

Heute buchen Urlauber mit einer individuellen Ferienunterkunft in Karlshagen alle Annehmlichkeiten einer modernen touristischen Infrastruktur mit. Das war nicht immer so, denn einst war der Ort nichts anderes als ein kleines, ziemlich verschlafenes Fischerdorf. Erbaut wurde der Ort in seinen heutigen Grundzügen im Jahre 1829 als Stadt an der Ostsee. Zu den ersten Bewohnern zählten vor allem Fischer und Handwerker. Diese vermieteten frei stehende Zimmer nebenbei zu sehr günstigen Preisen. Doch es sollte nicht lange dauern, bis die reizvolle Naturkulisse und der herrliche Strand immer mehr Urlauber anlockten. Nach und nach wurden aus den Fischern Gastgeber, die sich ganz auf den profitableren Bereich des Tourismus fokussierten. Aus dem Arbeitsdorf Karlshagen entwickelte sich in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts ein Seebad. 1885 wurden eine Strandhalle und eine Seebrücke errichtet, sodass Karlshagen auch für einen größeren Urlauberansturm gut gerüstet war.

Die Phase des Nationalsozialismus brachte große Veränderungen für Karlshagen mit sich, denn der Ort lag plötzlich im Sperrgebiet der Heeresversuchsanstalt von Peenemünde. Karlshagen war von den starken Zerstörungen während des Zweiten Weltkrieges gezeichnet, weshalb heute auch keine Seebrücke mehr vorhanden ist. Die Ernennung zum Ostseebad Karlshagen erfolgte im Jahr 2001. Auch heute noch zählt das kleine Seebad zu den eher ruhigen Orten auf Usedom. Die seit 2005 am Strand wehende Blaue Flagge ist der Ausweis für eine hervorragende Wasserqualität, die Urlaubern eine unbeschwerte Auszeit ermöglicht.


Was ist los in Karlshagen?

Auch wenn es auf und jenseits der Wasseroberfläche am Strand von Karlshagen vermeintlich ruhiger zugeht, so wird Urlaubern das ganze Jahr über ein attraktiver Unterhaltungsmix geboten. Das eine oder andere Highlight wird mit Sicherheit dafür sorgen, dass die Couch des gebuchten Feriendomizils gerne abends verlassen wird.

Neben zahlreichen Festen und Konzerten sind es vor allem die sportlichen Events wie der Beach-Cup, die für buchstäblich bewegende Urlaubsmomente sorgen. Um die Reiseplanung zu konkretisieren und eine wünschenswerte Urlaubsvorfreude zu entfachen, sollen im Folgenden beliebte Veranstaltungshöhepunkte in Karlshagen kurz vorgestellt werden. Ein Blick in den aktuellen Veranstaltungskalender sorgt dafür, dass Urlauber immer auf dem Laufenden sind.

Fulminanter Start ins Urlaubsjahr

Wer Silvester am Meer in einer außergewöhnlichen Atmosphäre feiern will, ist in Karlshagen goldrichtig. Abgesehen vom spektakulären Höhenfeuerwerk sorgen ein fröhlicher Silvestermarkt und gute Livemusik für eine ausgelassene Stimmung. Für das aufgebaute Festzelt sind Karten im Vorverkauf erhältlich. Der mögliche Kater am Neujahrstag kann beim traditionellen Eisbaden mit einer zünftigen Erfrischung überwunden werden. Angebadet wird in Karlshagen eigentlich erst Anfang Mai, aber die ersten Badegäste des Jahres lassen sich auch von der knapp 5 Grad kalten Ostsee nicht abschrecken. Um Punkt 12 Uhr stürzen sich die mutigen Eisbader in die Fluten. Neben den Reaktionen der Wagemutigen sorgt auch das eine oder andere Outfit für Erheiterung. Diese wird beim anschließenden Weihnachtsbaumweitwurf nochmals gesteigert…

Hafenfest im Juli

Wenn der Yachthafen im Juli einlädt, dann herrscht eine feierliche Volksfeststimmung. Der sonst eher beschauliche Yachthafen wird zu einer facettenreichen Meile mit diversen Händlern und urigen Karussells. Ein abwechslungsreiches Programm und das Festzelt sorgen für eine unterhaltsame Auszeit im Urlaub. Das Höhenfeuerwerk ist für nicht wenige Besucher ein stimmungsvolles Highlight des gesamten Hafenfestes.

Seebadfest im August

Wenn das Seebadfest im August ansteht, ist es mit der Ruhe für kurze Zeit vorbei. Livemusik, eine kulinarische Schlemmermeile und jede Menge Kinderanimation sorgen für einen einladenden Rahmen. Vor allem an der Konzertmuschel und auf dem Strandvorplatz ist immer jede Menge los. Voller nostalgischem Flair sind die beliebte Büdchenmeile und ältere Kinderkarussells, die nicht selten auch bei Mama und Papa schöne Kindheitserinnerungen wecken.

Highlight im Herbst

Anfang Oktober lockt das Usedomer Drachenfestival in Karlshagen in luftige Höhen. Hier kommt die ganze Familie auf ihre Kosten, wenn sich der Himmel mit vielen bunten und auch ausgefallenen Drachenexemplaren scheinbar bunt zu färben scheint. Eingerahmt wird dieses stimmungsvolle Event durch Mitmachaktionen und den bekannten Drachen Tabaluga, der an den beiden Tagen des Festivals Präsenz zeigt.


Und sonst so?

Surfen können Urlauber am Strand von Karlshagen nicht nur auf den Brettern, die für einige die Welt bedeuten. Wer auf digitalen Wellen der Ostsee reiten möchte, kann dies am Strand kostenlos per W-Lan tun und so das eigene Datenvolumen schonen. So ist es möglich, gute Musik zu streamen und die Seele mit Blick auf den Strand und die seichten Wellen entspannt baumeln zu lassen. Das W-Lan Angebot erstreckt sich auf den bewachten Badestrand, den Strandvorplatz sowie den Bereich um die Konzertmuschel.


Nachbarorte von Karlshagen

Wer ein Ferienhaus mit Hund bzw. eine Ferienwohnung in Karlshagen privat bucht, möchte trotz der landschaftlichen Schönheit des Ortes mehr von Usedom sehen. Durch die recht zentrale Lage von Karlshagen empfiehlt es sich, Erkundungen in sehenswerte Nachbarorte zu unternehmen. Im Süden warten mit Trassenheide, Zinnowitz und Zempin gleich 3 mögliche Ziele. Wer ganz andere kulturelle Eindrücke sammeln möchte, kann sich nach Swinemünde in den polnischen Teil der Insel begeben. Lohnenswert ist auch eine Exkursion in das nordwestlich gelegene Peenemünde, da hier Geschichte hautnah erlebt werden kann. Jenseits von Straßen, Rad- und Wanderwegen sorgt auch die Usedomer Bäderbahn für eine flexible Form der Mobilität. Wen es im Urlaub auf Usedom wieder auf das Festland zieht, findet mit Wolgast ein sehenswertes Ziel für einen Tagesausflug vor.

Mehr Informationen gibt es hier:

„Strand
Trassenheide

Das Wetter in Trassenheide ist wie auf der gesamten Insel, sehr sonnenreich und bietet daher die Grundlage für einige Veranstaltungen. Wer eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in Trassenheide bucht, den erwartet Entspannung pur…

Wolgast

Als Tor zur Sonneninsel Usedom hat sich Wolgast als Stadt mit historischem Charme einen Namen machen können. Bereits aus der Ferne ist die Wolgaster Werft…

Zempin

Das Ostseebad Zempin liegt an der schmalsten Stelle Usedoms und ist das kleinste Ostseebad der Sonneninsel. Zempin, das 1571 erstmalig urkundlich erwähnt wurde, ist seit 1885 ein Seebad…

„Die
Zinnowitz

Wer seine Ferienunterkunft in Zinnowitz mit Meerblick bucht, entscheidet sich für einen landschaftlich sehr reizvollen Urlaubsrahmen auf der sonnenverwöhnten Insel Usedom…